Deutsch English

Rezensionen zu: Celestron Advanced VX GoTo Montierung für Teleskope bis 14kg AVX

Datum: Freitag, 13. Oktober 2017
Autor: Karl K.
Rezensionen zu: Celestron Advanced VX GoTo Montierung für Teleskope bis 14kg AVX

Rezension:

Hallo, Herr Kloß,

die Montierung ist inzwischen angekommen und aufgebaut&. erstmal nur drinnen. Am Samstag sind die Wetteraussichten sehr gut. Dann gibt den ersten Außeneinsatz.

Die Montierung gefällt mir insgesamt äußerst gut, bis auf zwei Punkte, die mir bisher negativ aufgefallen sind. Dazu unten mehr. Sie macht einen sehr stabilen und wertigen Eindruck. Die Trockenübungen haben jedenfalls schon viel Spaß gemacht. Eine parallaktische Montierung ist doch schon was anderes und eine kleine Herausforderung. Aber aus Sicht der Himmelskoordinaten fühlt sie sich einfach "richtiger" an als eine azimutale Montierung. Ich freu mich auf Samstag...


Hier die beiden Punkte, die mir nicht so gut gefallen:

1. Ein Bein des Stativs steht im ausgeklappten Zustand etwas weiter ab als die anderen beiden. Das führt zum einen dazu, dass man das besagte Bein immer etwas weiter ausziehen muss. Zum anderen drückt die Zubehörablage beim Festschrauben die Mittelsäulenstange (deren unteres Gewinde übrigens etwas länger sein könnte) zur Seite und setzt sie unter Spannung. Die Ablage selbst ist dann immer etwas schief und man muss immer recht lange schrauben, bis alles fest ist. Das ist auch bei der original Nexstar-Montierung schon so gewesen. So richtig präzise ist das Stativ nicht gebaut. Ich denke, dass das an der Stelle auch nicht so schlimm ist. Ich wollte es nur mal erwähnen. Oder sind Ihnen Probleme bekannt, die aus der Spannung im Stativ resultieren?

2. Die beiden Achsen der Montierung lassen sich nicht besonders gut ausbalancieren wegen der recht hohen Friktion trotz geöffneter Kupplungshebel. Das war mir zwar bekannt, jetzt merke ich aber, wie schwierig das Ausbalancieren wirklich ist. Den Tubus habe ich auf dem Schreibtisch etwas kopflastig ausbalanciert und entsprechend markiert. Die Markierung kann man beim Anbringen sehr gut berücksichtigen. Bei der RA-Achse bin ich unsicher. Ich habe die äußeren Grenzen markiert, auf die ich das Gegengewicht jeweils schieben muss, damit die Achse sich von selbst bewegt. Diese liegen immerhin 20 cm auseinander. Das Gegengewicht schraube ich dann in der Mitte zwischen den Markierungen fest. Was besseres ist mir nicht eingefallen. Haben Sie evtl. einen besseren Tipp?



Viele Grüße,

Bewertung:5 von 5 Sternen!

Zurück In den Warenkorb

Parse Time: 0.108s