Reparatur eines Celestron C9 1/4'' - Spiegelhalterung & Muschelbruch

Reparatur eines Celestron C9 1/4 - Spiegelhalterung & Muschelbruch
Für eine größere Ansicht klicken Sie auf das Vorschaubild
0,00 EUR
exkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb



  • Details
  • Mehr Bilder

Produktbeschreibung

Problem:
Als das Teleskop Celestron C9.25 zur Reparatur bei uns eintraf, schien das Problem überschaubar: Es sollte lediglich die Halterung des Sekundärspiegels, die sich gelockert hat, wieder befestigt werden.
Nach der üblichen ersten generellen Zustandsuntersuchung kamen mehrere Probleme zutage, die dafür sorgten, dass das Teleskop nicht die erwartete Abbildung zeigte:
  • Die Halterung des Sekundärspiegel ist zugleich als Halterung für eine Kamera konzipiert. Damit diese Halterung festsitzt, aber zugleich keine Spannung auf die Schmidt-Platte ausübt, besitzt diese üblicher Weise einen Sicherungsring, der fehlte hier.
  • Schmidt-Platte sowie der Sekundärspiegel wiesen Schmierflecken auf
  • Nach der Abnahme der Schmidt-Platten-Halterung wurde ein Muschelbruch sichtbar, der zu unerwünschten Lichtreflexen führte
  • Schmidt-Platte und Sekundärspiegel befanden sich nicht mehr in der ursprünglichen korrekten Position.


Lösung & Vorgehen:
Im 1. Durchgang wurde die Schmidt-Platte aus der Halterung gelöst und auf weitere Unregelmäßigkeiten untersucht.

Der 2. Durchgang gestaltete sich recht zäh, da sich die Sekundärspiegelhalterung nicht von der Platte lösen ließ, was normalerweise durch einfaches Lösen der Verschraubung erfolgt. Erst die Anwendung von Wärme löste die Kunststoffverschraubung. Hier ist höchste Vorsicht geboten. Mechanische Einwirkungen sind absolut zu vermeiden, um eine Verletzung der Schmidt-Platte zu vermeiden.
Bitte reinigen Sie niemals Spiegel & Platte mit handelsüblichen Reinigern oder Tüchern, es kommt dabei zu Kratzern und einer Beschädigung der vergüteten Oberfläche!!!


Im 3. Durchgang erfolgte zuerst eine sachgemäße Reinigung von Sekundärspiegel und Schmidt-Platte.
Da es keine Sicherheitsringe für diese C9 Spiegelhalterung zu kaufen gibt und normale Gummiringe nicht die Anforderungen erfüllen, muss man im 4. Durchgang selbst künstlerisch tätig werden und einen Ring herstellen. Am besten eignen sich weiche Gummiauflagen aus dem Baumarkt (die gibt in unterschiedlichen Stärke und Härtgraden - man muss ein wenig suchen).
Um die Schmidt-Platte zu zentrieren, wurden Teflonstreifen angebracht, diese sind dünn genug, gleichzeitig strapazierfähig und langlebig formbeständig (!).

Im 5. Durchgang wurde der Muschelbruch auf der Schmidt-Platte geschwärzt. Denn selbst wenn diese sich am Rand befinden, können sie bei entsprechendem Lichteinfall zu unerwünschten Reflektionen führen.

Im 6. Durchgang ging es um die korrekte Position von Schmidt-Platte und Sekundärspiegel zueinander und in der Tubushalterung. Markierungen an allen 3 Teilen zeigen die Lage oft an: Meist liegt die Schmidt-Platte auf 3 Uhr, der Fangspiegel auf 5 Uhr.

Bei älteren Celestron Teleskopen ist die korrekte Lage ausschlaggebend für eine korrekte Abbildung!

Im 7. Durchgang wurde nach dem korrekten Zusammenbau das Teleskop am künstlichen Stern korrekt justiert und anhand von Testaufnahmen final geprüft.




 

Ein Wort zum Thema Schmidtplatte reinigen:
Eine Schmidtplatte muss in den seltensten Fällen gereinigt werden. Staubpartikel oder kleine Schlieren beeinflussen die Optik nicht!
Die Glasoberfläche der Platte ist vergütet! Diese Vergütung reagiert sensibel auf mechanische und chemische Beanspruchung.
Wir reinigen Schmidtplatten nur in absoluten Ausnahmefällen!
Wollen Sie dennoch unbedingt die Platte zu reinigen, beachten Sie dringend folgende Punkte, damit Sie keine dauerhaften Schäden an der Platte verursachen:

  • Keine (Haut)Fette & Säuren an die Platte kommen lassen - Handschuhe tragen,
    die menschliche Haut ist Fett- und Säureträger!!
  • Niemals Hausputzmittel verwenden - keine Glasreiniger, Spülmittel oder ähnliches
  • Optical Wonder und Micofasertuch (fusselfrei) verwenden
  • Üben Sie keinen Druck auf die Platte aus
  • Partikel niemals wegwischen, immer wegblasen
  • Nicht mit dem Mund, sondern nur via Blasebalg blasen
  • Achten Sie auf Markierungen und Halteplättchen, dass diese wieder an die orginal Position gebracht werden
Reparatur eines Celestron C9 1/4 - Spiegelhalterung & Muschelbruch
Reparatur eines Celestron C9 1/4 - Spiegelhalterung & Muschelbruch
Reparatur eines Celestron C9 1/4 - Spiegelhalterung & Muschelbruch
Reparatur eines Celestron C9 1/4 - Spiegelhalterung & Muschelbruch
Reparatur eines Celestron C9 1/4 - Spiegelhalterung & Muschelbruch
Übersicht   |   Artikel 100 von 232 in dieser Kategorie« Erster   |  « vorheriger   |  nächster »   |  Letzter »