Omegon Apochromatischer Refraktor AP 100/600 ED Carbon OTA

Omegon Apochromatischer Refraktor AP 100/600 ED Carbon OTA
Für eine größere Ansicht klicken Sie auf das Vorschaubild
Lieferzeit: Ausverkauft Ausverkauft
Bewertung: (1)
1.744,87 EUR
inkl. 16 % MwSt. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb



  • Details
  • Mehr Bilder
  • Rezensionen

Produktbeschreibung

Test und Justage Omegon Apochromatischer Refraktor AP 100/600 ED Carbon OTA

Dieses Teleskop wird von uns vor der Auslieferung kontrolliert, vermessen und gegebenenfalls justiert. Der Okularauszug wird eingestellt. Sie erhalten auf Wunsch von Ihrem Teleskop einen aussagekräftigen Qualitätsnachweis (Prüfprotokoll mit Sterntest, Ronchi, Justierung, mit individueller Seriennummer) mitgeliefert! Bitte bei der Bestellung mit angeben!

Beispiele für unsere Prüfprotokolle: Testaufnahmen
Wie wir justieren: Über uns

Dieses Teleskope versenden wir in Deutschland versandkostenfrei.

 

Omegon Apochromatischer Refraktor AP 100/600 ED Carbon OTA

Der Omegon ED-Aporefraktor steht für eine hervorragende Optik, durchdachtes Design und hochwertige Mechanik. Dieses ganz besondere Teleskop bietet Astrofotografen, visuellen Beobachtern oder Naturliebhabern einen einzigartigen Genuss von Sternenhimmel und Natur. Nadelscharfe Sterne bis in die Randregionen des Gesichtsfeldes sind ebenso selbstverständlich, wie eine hervorragende mechanische Präzision.

Der Dublet Apochromat

Im Objektiv der Omegon ED Dublet Apochromaten werden TrueColor Gläser verbaut, das zweilinsige Objektiv besteht aus einer geschickten Kombination von OHARA FPL-53 und S-NBM51 Glas. Das sind ED Spezialgläser mit hohem und niedrigem Brechungsindex und besten Transmissionseigenschaften. Eine Besonderheit ist das S-NBM51 Glas, das meist in apochromatischen Konstruktionen von Fluoreszenz Mikroskopen zum Einsatz kommt. Ihr Gewinn: Die Optik zeigt Ihnen die Objekte besonders scharf und kontrastreich! Die feinen Unterschiede, die Sie bei der Planetenbeobachtung erkennen, zeigt Ihnen z.B. kein Schmidt-Cassegrain Teleskop.

Der Carbontubus

Dieser Apochromat ist für die visuelle Beobachtung gut geeignet, dennoch wurde er speziell für astrofotografische Zwecke entwickelt. Nutzen Sie die Vorteile des Carbontubus: er ist besonders leicht und daher auch für kleinere Montierungen perfekt geeignet. Der Tubus bietet Ihnen außerdem eine sehr hohe Eigenstabilität und nur minimale Temperaturausdehnungen. Diese Vorteile sind für Sie als Astrofotograf besonders nützlich: Der Fokus bleibt stabil, sogar die ganze Nacht. Die Taukappe ist ebenfalls aus Carbon und leicht ausziehbar. Zusätzlich ist sie mit schwarzem Filz ausgekleidet.

Der Okularauszug

Das Teleskop ist mit einem Okularauszug im Crayfordstyle ausgestattet. Er gehört zu einer neuen Generation von Auszügen, die zum Patent angemeldet sind. Absolute Präzision und enorme Tragkraft sind die wesentlichen Vorzüge dieses Okularauszuges. Er trägt sogar Zubehör bis zu 10kg Gewicht, dies wird durch das Aktivieren einer zusätzlichen Lock-Schraube erreicht. Selbst bei großer Krafteinwirkung bewegt sich der Auszug keinen Millimeter mehr: Haben Sie einmal den Fokus gefunden, verändert er sich nicht mehr, auch wenn Sie die Lage des Teleskops am Himmel verändern.

Eine 1:11 Untersetzung dient Ihnen als feine Fokushilfe zum Scharfstellen, so wird eine noch exaktere Einstellung möglich als bei den meisten Teleskopen. Betreiben Sie Astrofotografie auch mit Vollformat Chips oder haben Sie es in Zukunft einmal vor? Auch bei vollformatigen Kameras werden die Objekte vignettierungsfrei aufgenommen. Der komplette Okularauszug ist rotierbar ausgeführt: lösen Sie die Schraube zur Arretierung und schon ist eine 360° Drehung möglich.

Transportkoffer inclusive

Der mitgelieferte Aluminiumkoffer ist ein idealer Aufbewahrungsort für die wertvolle Optik. Ultrastabil, mit Tragegriffen und Metallbeschlägen hält er so mancher Erschütterung problemlos stand. Innen befinden sich exakt ausgeschnittene Schaumstoff Formen, die den Tubus genauso halten, wie sie ihn eingesetzt haben.

 

Technische Daten:

Optik

TypRefraktor
BauartApochromat Dublet
Öffnung (mm)100
Brennweite (mm)600
Öffnungsverhältnis (f/)6
Auflösungsvermögen (Bogensekunden)1,15
Grenzgrösse (mag)11,8
Lichtsammelvermögen (-fach einer 7mm Pupille)200
Max. sinnvolle Vergroesserung (-fach)200

Okularauszug

BauartCrayford
Anschluss (okularseitig) (Zoll)2,7
RotierbarJa
Untersetzung1:10 Feintrieb

Montierung

BauartOTA
GoTo Steuerungnein
Montierungstypohne Montierung
Nachführungnein

Enthaltenes Zubehör

Okularadapter1,25" - 2,7"

Sonstiges

Prismenschiene

Aluminiumkoffer

ohne

Allgemein

SerieOmegon Pro APO
Omegon Apochromatischer Refraktor AP 100/600 ED Carbon OTA
Omegon Apochromatischer Refraktor AP 100/600 ED Carbon OTA

Kundenrezensionen:

Autor:  am 08.01.2015     Bewertung:

Hallo, sehr geehrter Herr Kloss,

zuerst einmal alle guten Wünsche zum Neuen Jahr, Gesundheit, ab und zu eine klare Nacht und eine gute Zeit.

Da sich die Wetterlage nicht auf wolkenfreie Polarluft umstellen will, hier ein kurzer Zwischenbericht von Beobachtungen in Wolkenlücken und einem klarem Mond-Abend (gestern):

Dem Apo 100/600 sind zwei Eigenschaften unbekannt - Unschärfe und Farbsäume. Das Bild ist immer gestochen scharf bis zum Rand und Farbränder sind nicht zu entdecken. Dabei wurde von mir der Vergrößerungsbereich von 17 bis 133fach erfasst.

Für die kurzen Brennweiten verwende ich Okulare von Meade der Serie 5000, HD 60 - bis 4,5 mm als kürzeste Brennweite.

Das Auflösevermögen des Teleskops liegt wie angegeben bei 1", sehr gut zu sehen am engen Kontakt von zwei Jupitermonden, der laut "Ahnert 2014" an dem Beobachtungszeitpunkt 1" betrug. Die zwei Monde waren zweifelsfrei als 2 getrennte Lichtpunkte zu erkennen.

Nicht versäumen möchte ich natürlich das traumhaft große - mit meinem 35 mm-Okular bei rd. 4° !!! - Sehfeld, hell und klar.

So weit meine bisherigen etwas spärlichen Beobachtungen.

Mit den besten Grüßen
Wolfram H.


Übersicht   |   Artikel 14 von 42 in dieser Kategorie« Erster   |  « vorheriger   |  nächster »   |  Letzter »