Rezensionen zu: Skywatcher Startravel-120 OTA Großfeldrefraktor / Kometensucher Teleskop 120mm 600mm f/5

Skywatcher Startravel-120 OTA Großfeldrefraktor / Kometensucher Teleskop 120mm 600mm f/5
Für eine größere Ansicht klicken Sie auf das Vorschaubild

Datum: 03.05.2018

Autor: Karl K.

Bewertung:


Rezensionen zu: Skywatcher Startravel-120 OTA Großfeldrefraktor / Kometensucher Teleskop 120mm 600mm f/5

Guten Abend

Kurz meine Rückmeldung

Der Versand hat gut geklappt, das Paket wurde ca nach drei Tagen geliefert.
Hatte nun Gelegenheit das Gerät Skywatscher 120/600 etwas zu probieren. Ich bin recht zufrieden mit der Leistung. für Übersicht das Gerät gut bestens geeignet. Bei der optischen Beurteilung würde ich sagen muß man prinzipiell unterscheiden ob man den Refraktor bei Tag oder Nacht einsetzt.
Bei Tag ist der Farbfehler an hellen Kanten beachtlich , Doch mit abnehmender Lichtintensität, reduziert sich der Farbfehler für das Auge um vieles. Dies führt soweit daß man den Jupiter visuell fast ohne Farbsaum sieht, wahrscheinlich streut der Farbrand so weit ins schwarze ,daß er vom Auge kaum wahrgenommen wird. Die Details sind dann auf dem Planetenscheibchen gut zu erkennen, und diese sind dann auch ordentlich scharf . Sonst habe ich letztens vor allem Sternhaufen und dergleichen aufgesucht . Mit einem guten Oku ein Genuß. Am Mond funktioniert der kurze FH auch gut, Man darf sich halt nicht auf den Farbsaum an der Aussenkante fixieren. Die Details sind scharf und bei gutem Seeing erkennt man feine Strukturen , so denn man gute Augen hat. denn hohe Vergrößerungen bringen bei hellen Objekten eher Kontrastverlust.

Ich habe meist die Okulare Speer Waler 13,4 und 7,2mm Brennweite verwendet mit 80 Grad Gesichtsfeld, wobei das 7,2mm nur in der Nacht etwas bringt bei Tag bricht der Kontrast vom Bild ein.

Der FH leidet etwas unter Bildfeldwölbung , am Okular liegt es nicht ,dieses verwende ich bis f 3,5 ohne Probleme. stört mich überhaupt nicht in der Nacht.
Der2 Zoll - Zenithspiegel mit 99 Prozent reflektierender Beschichtung ist für die Nacht zu empfehlen.

Der verbaute Okularauszug ist suboptimal, Es lässt sich mit Ihm arbeiten aber braucht Fingerspitzengefühl, Andererseits hat er recht viel Arbeitsweg, sonst wäre ich mit den Speers und zwei Zoll Zenithspiegel nicht in den Fokus gekommen, Es geht sich gerade aus um 2mm ,Dabei ist das Okular dann nur noch einige mm vom Spiegel entfernt. Also mit 2 Zoll Zenithspiegel , ist der Tubus fast zu lang.

Die Klemmschrauben am Okularauszug sind nicht das Maximum.

Mit der AZ 4 lässt sich das Teleskop gut händeln

Ich bin zufrieden, mir bereitet der kurze FH Freude
Vielen Dank
Peter


Schnellkauf

Bitte geben Sie die Artikelnummer aus unserem Katalog ein.

Willkommen zurück!
Rezensionenmehr »
Hersteller