Allgemeine Geschäftsbedingungen und Widerrufsrecht

AGB:

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen gegenüber Letztverbrauchern gemäß §§ 312 c, 312 e BGB i.V.m. §§ 1, 3 BGB-InfoV - Version vom Juni 2007.

§ 1 Geltungsbereich 
Die folgenden Bestimmungen regeln in Ergänzung zu den gesetzlichen Vorschriften die Vertragsbeziehungen zwischen InnoComp Karl Kloß Teleskop-Spezialisten (im folgenden "InnoComp")  und dem Kunden, sofern es sich bei diesem um einen Verbraucher i.S.d. § 13 BGB handelt. In diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind zugleich die nach § 312 c BGB i.V.m. § 1 BGB-InfoV und § 312 e BGB i.V.m. § 3 BGB-InfoV vorgeschriebenen Hinweise und Informationen enthalten. Sie haben die Möglichkeit, diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Verbraucherschutzhinweise im Internet durch Anklicken des dafür vorgesehenen Feldes herunter zuladen und/oder ausdrucken zu lassen.

§ 2 Angebote 
(1) InnoComp vertreibt diverse Produkte im Bereich Hobby, Astronomie und Forschung. Die von uns angebotenen Produkte und deren wesentliche Merkmale entnehmen Sie bitte den Produktseiten unserer Homepage.(2) Unsere Angebote sind freibleibend. Die Darstellung des Sortiments auf den Produktseiten stellt noch kein rechtsverbindliches Angebot dar. Mit der Aktualisierung des Internet-Angebots verlieren alle vorhergehenden Angebote ihre Gültigkeit. Im Falle von Artikeländerungen  (z.B. in Farbe und Design) behalten wir uns vor, Ihnen eine in Qualität und Preis gleichwertige Leistung anzubieten. Im Falle der Nichtverfügbarkeit der bestellten Ware behält sich InnoComp vor, die Bestellung des Kunden abzulehnen. In diesem Falle werden wir den Kunden über die Nichtverfügbarkeit informieren. Eventuell bereits erbrachte Zahlungen werden dem Kunden unverzüglich rückerstattet. "UVP" bedeutet der vom Herrsteller empfohlene Verkaufspreis inkl. Mehrwertsteuer.

§ 3 Vertragspartner und Zustandekommen des Vertrags 
(1) Ihr Vertragspartner ist die Firma InnoComp. Die Auftragsannahme, der Versand und die Rechnungsemission werden von einer Dienstleistungsfirma namens und im Auftrag von InnoComp ausgeführt. Sie erreichen uns unter InnoComp Karl Kloß, Grubmühl 20,82131 Stockdorf, per Telefon 089–68050200 (Mo-Fr von 10:00 bis 20:00 Uhr) und per Fax 089–68050199. Im Internet erreichen Sie uns unter www.teleskop-spezialisten.de oder per E-mail: info<ät>teleskop-spezialisten.de. Unsere Anbieterkennzeichnung nach § 6 TDG finden Sie auf unserer Homepage unter dem Link "Impressum". (2) Der Vertrag zwischen dem Kunden und InnoComp Karl Kloß kommt erst durch eine Bestellung des Kunden und deren Annahme durch InnoComp zustande. Die Bestellung des Kunden erfolgt entweder "online" durch Ausfüllen und Absenden des auf dieser Homepage bereitgestellten Bestellformulars (zu den Möglichkeiten, Eingabefehler vor Abgabe der Bestellung zu erkennen und zu berichtigen, siehe § 4). Die Annahme Ihrer Bestellung wird bei Verfügbarkeit der Ware durch Zustellung dieser bestätigt. Alternativ zur Online-Bestellung haben Sie auch die Möglichkeit, Ihre Bestellung durch E-mail, per Telefon, per Telefax oder per Post in Auftrag zu geben. InnoComp nimmt Ihren Auftrag durch Lieferung der bestellten Ware an. Ihre Kundendaten werden vertraulich behandelt.

§ 4 Erkennung und Korrektur von Eingabefehlern im Online Shop
Wird noch ergänzt!

§ 5 Preise und Versandkosten
Es gelten die zum Zeitpunkt der Auftragserteilung auf unserer Homepage genannten Preise. Die dort genannten Beträge stellen die Endpreise dar, die alle Steuern (insbesondere die Mehrwertsteuer) und sonstigen Preisbestandteile enthalten.  Weitere Liefer- und Versandkosten fallen nicht an. Falls die Lieferkosten nicht oder Ihres Erachtens falsch angegeben werden, bitte ich Sie diese vor der Bestellung zu erfragen. "UVP" bei den Preisangaben bedeutet der vom Herrsteller empfohlene Verkaufspreis inkl. Mehrwertsteuer.

§ 6 Lieferung
(1) Lieferungen erfolgen innerhalb des deutschen Bundesgebietes und der angrenzenden Nachbarstaaten. (2) Die Auslieferung erfolgt über einen Spediteur. Die korrekte Angabe der Lieferadresse liegt im Verantwortungsbereich des Kunden. Bei Nichtzustellbarkeit behält sich InnoComp vor, den dadurch entstandenen Schaden geltend zu machen. (3) Für die Lieferung an die Lieferadresse des Kunden berechnet InnoComp zusätzlich zum Kaufpreis die unter § 5 angegebenen Versandkostenpauschalen.

§ 7 Zahlung
(1) InnoComp akzeptiert verschiedene Zahlungsmodalitäten: Rechnung (nur für Bestandkunden), PayPal, Nachnahme oder vorab Überweisungen. Die Zahlungsmodalität muß seitens des Kunden im Rahmen seiner Bestellung eindeutig bestimmt und die entsprechenden Informationen zur Abbuchung erteilt werden. (2) Der Kaufpreis und die erhobenen Versandkostenpauschalen sind mit Zugang der Ware an den Kunden fällig und bei entsprechender Zahlungsart innerhalb von 15 Tagen nach Rechnungsdatum zahlbar. (3) Bei nicht rechtzeitiger Zahlung berechnet InnoComp je nach Mahnstufe Euro 5,00, Euro 15,00 oder Euro 30,00. Nach der dritten Mahnung übergibt InnoComp die Forderung an ein Inkassounternehmen oder einen Rechtsanwalt. (3) Der Kunde trägt die Kosten für etwaige Verzugsschäden (insbesondere Rechtsverfolgungskosten) und ist verpflichtet, die gesetzlichen Verzugszinsen in Höhe von 5 Prozentpunkten über dem jeweiligen Basiszinssatz (§§ 288 Abs. 1, 247 BGB) zu zahlen. InnoComp behält sich vor, nach den gesetzlichen Vorschriften vom Vertrag zurückzutreten. Etwaige Schäden, die aus einem Zahlungsverzug des Kunden entstehen (z.B. Kosten des Lastschriftverfahrens bei unzureichender Kontodeckung oder Rechtsverfolgungskosten) hat der Kunde InnoComp zu erstatten. InnoComp behält sich im Verzugsfall ferner vor, nach den gesetzlichen Vorschriften vom Vertrag zurückzutreten.

§ 8 Widerrufsrecht
Sie haben das Recht, Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-mail) oder durch Zurücksendung der original verpackten Ware gegenüber InnoComp zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beginnt am Tag nach dem Erhalt der Ware und der der Lieferung beigefügten Widerrufsbelehrung nebst Verbraucherschutzhinweisen. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs bzw. der Ware.

Der Widerruf ist zu richten an: InnoComp Karl Kloß, Grubmühl 20, 82131 Stockdorf. Der Widerruf kann auch per Fax (089-68050199) oder per E-mail (info<ät>teleskop-spezialisten.de) versendet werden.

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Ware ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Dies gilt nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung - wie Sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre - zurückzuführen ist. Im übrigen können Sie die Wertersatzpflicht vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie ihr Eigentum in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr an InnoComp (Adresse siehe oben) zurückzusenden. Sie haben die Kosten der Rücksendung zutragen. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen Sie innerhalb von 30 Tagen nach Absendung Ihrer Widerrufserklärung erfüllen.

§ 9 Gewährleistung 
(1) Es gelten die gesetzlichen Gewährleistungsvorschriften. (2) Beanstandungen und Gewährleistungsrechte können Sie geltend machen gegenüber: InnoComp Karl Kloß, Grubmühl 20, 82131 Stockdorf (per Post), per Telefon 089-68050200 (Mo-Fr von 10:00 bis 18:00 Uhr) und per Fax 089-68050199 sowie per E-mail unter info<ät>teleskop-spezialisten.de.

§ 10 Eigentumsvorbehalt 
Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises Eigentum von InnoComp

§ 11 Anwendbares Recht 
Es gilt ausschließlich das materielle Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluß des UN-Abkommens über den internationalen Kauf beweglicher Sachen, auch wenn der Kunde seinen Sitz im Ausland hat.

§ 12 Salvatorische Klausel 
Sollte eine der vorangegangenen Bestimmungen bzw. deren Absätze nichtig sein oder werden, so bleibt die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen hiervon unberührt. An die Stelle der unwirksamen Regelungen tritt dann das Gesetzesrecht.

Ergänzende Allgemeine Geschäftsbedingungen zum Ratenkauf by easyCredit
 
I. Ergänzende Allgemeine Geschäftsbedingungen
1. Geltungsbereich und allgemeine Nutzungsbedingungen
Die nachfolgenden ergänzenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (im folgenden AGB) gelten zwischen Ihnen und dem Händler für alle mit dem Händler geschlossenen Verträge, bei denen der Ratenkauf by easyCredit (im folgenden Ratenkauf) genutzt wird.
Die ergänzenden AGB haben im Konfliktfall Vorrang vor anderslautenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Händlers.
Ein Ratenkauf ist nur für Kunden möglich, die Verbraucher gem. § 13 BGB sind und das 18. Lebensjahr vollendet haben.
 
2. Ratenkauf
Für Ihren Kauf stellt Ihnen der Händler mit Unterstützung der TeamBank AG Nürnberg,
Beuthener Straße 25, 90471 Nürnberg (im folgenden TeamBank AG) den Ratenkauf als
weitere Zahlungsmöglichkeit bereit. 
Der Händler behält sich vor, Ihre Bonität zu prüfen. Die näheren Einzelheiten entnehmen Sie
bitte dem Ratenkauf-Datenschutzhinweis (siehe unten Ziffer II). Sollte aufgrund nicht
ausreichender Bonität oder des Erreichens der Händler-Umsatzgrenze die Nutzung des
Ratenkaufs nicht möglich sein, behält sich der Händler vor, Ihnen eine alternative
Abrechnungsmöglichkeit anzubieten.
Der Vertrag über einen Ratenkauf kommt zwischen Ihnen und dem Händler zustande. Mit
dem Ratenkauf entscheiden Sie sich für eine Abzahlung des Kaufpreises in monatlichen
Raten. Über eine fest vereinbarte Laufzeit sind dabei monatliche Raten zu zahlen, wobei die
Schlussrate unter Umständen von den vorherigen Ratenbeträgen abweicht. Das Eigentum
an der Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung vorbehalten.
Die bei Nutzung des Ratenkaufs entstandenen Forderungen werden im Rahmen eines
laufenden Factoringvertrages vom Händler an die TeamBank AG abgetreten. Zahlungen
können mit schuldbefreiender Wirkung ausschließlich an die TeamBank AG geleistet
werden.
 
3. Ratenzahlung per SEPA-Lastschrift
Durch das mit dem Ratenkauf erteilte SEPA-Lastschriftmandat ermächtigen Sie die
TeamBank AG, die durch den Ratenkauf zu entrichtenden Zahlungen, von Ihrem im
Bestellprozess angegebenen Girokonto bei dem dort angegebenem Kreditinstitut durch eine
SEPA-Lastschrift einzuziehen.
Die TeamBank AG wird Ihnen den Einzug per E-Mail bis spätestens einen Kalendertag vor
Fälligkeit der SEPA-Lastschrift ankündigen (Pre-Notifikation/Vorabankündigung). Der Einzug
erfolgt frühestens zum angegebenen Datum der Vorabankündigung. Ein späterer, zeitnaher
Einzug kann erfolgen.
 
Wenn zwischen der Pre-Notifikation und dem Fälligkeitsdatum eine Verringerung des
Kaufpreisbetrags erfolgt (z.B. durch Gutschriften), so kann der abgebuchte Betrag von dem
in der Pre-Notifikation genannten Betrag abweichen.
Sie haben dafür Sorge zu tragen, dass zum Zeitpunkt der Fälligkeit Ihr Girokonto über eine
ausreichende Deckung verfügt. Ihr Kreditinstitut ist nicht verpflichtet die Lastschrift
einzulösen, falls eine ausreichende Deckung des Girokontos nicht gegeben ist.
Sollte es mangels erforderlicher Deckung des Girokontos, wegen eines unberechtigten
Widerspruchs des Kontoinhabers oder aufgrund des Erlöschens des Girokontos zu einer
Rücklastschrift kommen, geraten Sie auch ohne gesonderte Mahnung in Verzug, es sei
denn, die Rücklastschrift resultiert infolge eines Umstandes, den Sie nicht zu vertreten
haben.
 
Die im Falle einer Rücklastschrift von Ihrem Kreditinstitut der TeamBank AG berechneten
Gebühren werden an Sie weitergereicht und sind von Ihnen zu begleichen.
Befinden Sie sich in Verzug, ist die TeamBank AG berechtigt für jede Mahnung eine
angemessene Mahngebühr oder Verzugszinsen in Höhe von fünf Prozentpunkten über dem
jeweiligen Basiszinssatz der Europäischen Zentralbank zu berechnen.
Aufgrund der hohen Kosten, welche mit einer Rücklastschrift verbunden sind, bitten wir Sie
im Falle eines Rücktritts vom Kaufvertrag, einer Retoure oder einer Reklamation, der SEPALastschrift nicht zu widersprechen. In diesen Fällen erfolgt in Abstimmung mit dem Händler die Rückabwicklung der Zahlung durch Rücküberweisung des entsprechenden Betrags oder durch eine Gutschrift.
 
 
Aufgrund des großen Aufwands und den hohen Kosten für eine Warenrückgabe bei evtl. Widerruf bei Ratenkauf, wäre es um so wichtiger sich vorher beraten zu lassen. Hiermit schließen wir den Widerruf bei Ratenkauf aus. Wir bitten dies zu beachten.