Altair Hypercam 174M PRO MONO Astro-Kamera luftgekühlt Sony Sensor D=13,4 mm

Altair Hypercam 174M PRO MONO Astro-Kamera luftgekühlt Sony Sensor D=13,4 mm
Für eine größere Ansicht klicken Sie auf das Vorschaubild
Art.Nr.: ALTAIRH174M
HAN: ALTAIRH174M
898,00 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb



  • Details
  • Mehr Bilder

Produktbeschreibung

Altair Hypercam 174M PRO MONO Astro-Kamera luftgekühlt Sony Sensor D=13,4 mm

Die Altair Hypercam 174M mit aktiver Luftkühlung ist für Deep-Sky Fotografie und für Planetenfotografie gleichermaßen gut geeignet.

♦ SONY Exmor IMX174 Mono-CMOS-Sensor - 2,3 MPixel

♦ Sensorgröße: 1/1,2", Diagonale 13,4 mm, 1920x1200 Pixel

♦ Pixelgröße: 5,86 µm x 5,86 µm

♦ Ca. 128 fps bei maximaler Auflösung (8-Bit-Modus)

♦ Objektivanschluss: T2-Gewinde, CS-Mount und 1,25"-Anschluss mit Filtergewinde

♦ Kühlung über Lüfter - stabilerer Betrieb und weniger Rauschen ohne Tauprobleme, trotzdem Vorteile zur ungekühlten DSLR Kamera, weil die Wärme aktiv abtransportiert wird

♦ Mit USB 3.0 Schnittstelle ausgestattet - Läuft aber auch mit USB 2.0

♦ Autoguider mit ST4 Schnittstelle

♦ Stromversorgung über USB

♦ Mit dem Kauf dieser Kamera erhalten Sie eine einjährige Benutzerlizenz für das Program SharpCap PRO

 

Altair Hypercam IMX174M - USB3.0 Astro-Kamera mit aktiver Luftkühlung

Durch die aktive Luftkühlung wird die entstehende Wärme abtransportiert, das Rauschverhalten verbessert sich. Vereisungsprobleme oder erhöhter Stromverbrauch sind jedoch kein Thema. Die Stromversorgung funktioniert einfach über USB.

Diese Kamera besitzt den begehrten Sony IMX174-CMOS-SW-Sensor mit Pregius Global Shutter, extrem geringem Ausleserauschen und 2,3 Megapixeln Auflösung. Der Sensor ist besonders beliebt für die Sonnen- und hochauflösende Planetenfotografie mit hohen Brennweiten, wo hohe Bildraten und ein großer Dynamikbereich erforderlich sind, um bei der Nachbearbeitung ein Maximum an Details herausarbeiten zu können.
 

Einjahreslizenz für SharpCap PRO gratis!


Enthält ultragenaue Polausrichtungshilfe, Optimierungsassistent für CMOS-Belichtungszeiten bei Deep-Sky-Objekten, Livestacking für EAA/Video-Astronomie, Liveabzug für Darkframes und Flats. Laden Sie einfach das neueste SharpCap herunter, schließen Sie Ihre Kamera an, registrieren Sie sie beim Aufpoppen der Anzeige und bestätigen Sie Ihre Gratislizenz.

 

Bevorzugte Anwendungsbereiche der Hypercam IMX174:

Die Kamera ist ein Allround-Talent. Eigentlich wurde sie für die Fotografie von Objekten im Sonnensystem entwickelt (Sonne, Mond, Planeten) aber der schnelle Sony Sensor mit den großen 5,86-µm-Pixeln macht die Kamera auch attraktiv für Teleskope mit etwas schwächerem Öffnungsverhältnis zwischen f/6 und f/10, wenn damit Deep-Sky-Fotografie betrieben werden soll. Gerade kompakte Objekte wie Kugelsternhaufen oder planetarische Nebel können mit der Kamera gut aufgenommen werden.

Zusammengefaßt sind die wichtigsten Eigenschaften:

♦ Großer 1/1,2"-Sensor (Diagonale 13,4 mm)
♦ 78 % Quantenausbeute
♦ Global shutter vermeidet "Rolling-Shutter-Effekt"
♦ Kein Fixed Pattern Noise (anders als andere CMOS-Kameras mit Global Shutter)
♦ Geringes Ausleserauschen, etwa 6 e- (Elektronen)
♦ Full-Well-Capacity (Sättigungskapazität) ca. 32.000 Elektronen (e-)
♦ Hoher Dynamikbereich von 73 dB
 

Videoastronomie und Deep-Sky-Langzeitaufnahmen

Obwohl die Hypercam IMX174 als bestes Werkzeug für die Sonnenphotographie mit hohen Brennweiten angesehen wird, ist sie doch zu Langzeitbelichtungen in der Lage. Sie wird sehr gute Ergebnisse in der Deep-Sky-Fotografie und in der Videoastronomie (bzw. EAA) mit den Live-Stacking-Möglichkeiten von AltairCapture und SharpCap liefern. (Firecapture wird auch unterstützt, nun im Beta-Release). All-Sky-Zeitrafferaufnahmen und Videos werden voll unterstützt, und die Kamera kann auch mit einem CS-Objektiv verwendet werden, um Meteore und Polarlichter aufs Korn zu nehmen.
 

Geschwindigkeit und Zuverlässigkeit in einer Kamera:

USB 3.0 und On-Board-Speicherpufferung ergeben viel höhere Übertragungsgeschwindigkeiten als bei der USB2.0-GPCAM-Kameraserie. Die USB3.0-Spezifikation wird bis an die Grenze ausgereizt, der stabile Bereich aber nicht verlassen. Die Pufferung eliminiert fast komplett Frameverluste und korrumpierte Videodateien, beides ein Problem von USB-Kameras, und ermöglicht so gleichmäßig schnellere Bildraten, selbst an leistungsschwächeren Notebooks. Dass Videosequenzen konsistenter und stabiler aufgenommen werden, ist bei wissenschaftlichen Anwendungen besonders wünschenswert.

Auch wenn es sich um eine USB3.0-Kamera handelt, so ist sie doch voll kompatibel mit USB2.0. falls ein längeres Kabel benötigt wird und eine geringere Geschwindigkeit in Kauf genommen werden kann, beispielsweise bei Deep-Sky-Beobachtungen oder in der Live-Stacking-Videoastronomie. Im 64-Bit-Modus werden Windows 7 bis 10 weigehend unterstützt.
 

Qualitätssoftware und -treiber:

Altair Astro hat viel Zeit in die Entwicklung der umfangreichen, aber intuitiven Software AltairCapture gesteckt, welche sich auf Altair Astro Customer Support herunterladen läßt. Dieses Programm ist eine stabile 64-Bit-Anwendung für Windows und ermöglicht eine komplette Kamerakontrolle. AltairCapture regelt viele Einstellungen automatisch und unterstützt alle wichtigen Dateiformate für Astrofotografie und wissenschaftliche Aufnahmen. Die beliebten Programme PHD Guiding, SharpCap und Firecapture werden nativ unterstützt, ASCOM-Treiber können von Altair Astro Customer Support heruntergeladen werden. Dort sind auch Treiberupdates erhältlich, sobald sie zur Verfügung stehen. Die Installation ist sehr einfach und man muss, im Gegensatz zu billigeren Kameras, auch keine Zeit mit der Optimierung von .DLL-Files verschwenden, nur damit die Kamera so arbeitet wie erwartet.
 

Autoguiding:

Die Kamera hat einen ST4-Autoguiderport und kann mit Montierungen aller großer Hersteller zusammenarbeiten, die das ST4-Format. Die Empfindlichkeit des IMX174 ist mehr als ausreichend für Autoguiding.
 

Kühlung über Lüfter:

Die Hypercam wird mit einem internen, vibrationsarmen Lüfter gekühlt. Über AltairCapture und SharpCap kann er ein- oder ausgeschaltet werden, aber auch die Drehzahl kann man mit diesen Programmen einstellen. Kühle Luft wird durch die Lüftungsschlitze an der Seite des Gehäuses angesaugt, vorbei an einem großen internen Kühlkörper. Dieser ist direkt mit dem Sensor verbunden, ähnlich wie eine Computer-CPU. Die frei durchs Gehäuse strömende Luft kühlt dabei nicht nur den Sensor, sondern alle internen elektronischen Bauteile. Kühlung ist besonders bei Langzeitbelichtungen wünschenswert, um das thermische Rauschen zu reduzieren. Einige Kameragehäuse werden während einer Sonnenfotografiesession unangenehm warm un der Sensor kann 60 oder gar 70 °C erreichen. Das kann dazu führen, daß die Elektronik störanfällig und unzuverlässig wird. Die Hypercam ist für gleichmäßige, zuverlässige Sonnenfotografie unter Verwendung eines Sonnenfilters oder Altair Sonnenkeils (Herschelkeil) ausgelegt. Läuft der Lüfter, wird das Gehäuse der Hypercam stets kühl bleiben.
 

Dateiformate:

Unter AltairCapture und SharpCap lassen sich Videos als unkomprimierte AVI- und SER-Dateien abspeichern, und Bilder in allen gebräuchlichen Bildformaten wie JPG, PNG, TIFF, BMP und FITS (Deep-Sky-Aufnahmen). Die Bittiefe kann 8 Bit oder 12 Bit betragen, wobei letztere bei Deep-Sky bevorzugt wird, um weniger Einzelaufnahmen zu benötigen oder den Intensitätsbereich zu vergrößern.
 

Langzeitbelichtung bis 1000 Sekunden

Eine wichtige Neuerung ist der Trigger-Modus, hilfreich besonders bei Belichtungszeiten über 5 Sekunden. Bei den meisten Kameras muß man im Videomodus erst bis zum Ende einer Belichtung warten, bis die Kamera einen Abbruch der Aufnahme, beispielsweise wegen Wolken, Flugzeug im Bild oder Änderung der Aufnahmeparameter, akzeptiert. Im Trigger-Modus kann man die Kamera sofort stoppen, Einstellungen vornehmen (oder auf ein Verschwinden des Problems warten) und dann die Aufnahmeabfolge fortsetzen. Ein weiteres Merkmal der Hypercams ist der Framebuffer, welcher bei hohen Frameraten die Übertragung stabilisiert (weniger "dropped frames") und die Kompatibilität mit einem größeren Auswahl an Computern erhöht. Die Übertragungsrate wird gleichmäßiger, sowohl bei USB2.0- als auch bei USB3.0-Anschlüssen.
 

Hardwareanforderungen für Windows-PC:


CPU: Intel Core2 2,8 GHz oder höher
Speicher: 2 GB oder mehr
USB-Schnittstelle: USB2.0- oder USB3.0-Highspeedport
Bildschirm: 17" oder größer
Softwarebezug: Onlinedownload mit Abspeicherung auf Festplatte
Sensortyp:SONY Exmor IMX174 CMOS-SW-Sensor
Sensorgröße:1/1,2", Diagonale 13,4 mm
Belichtungszeitbereich Videomodus:0,025 ms (0,000025 s) / 5000 ms (5 s)
Belichtungszeitbereich Fotomodus:0,025 ms (0,000025 s) / 1000 s (16,66 min)
Bitauflösung:8 Bit & 12 Bit, umschaltbar
Pixelgröße:5,86 µm x 5,86 µm
Auflösung:1920x1200 Pixel
Aufnahmeverfahren:Einzelbild und Video
Unterstützung für Region Of Interest (ROI):Ja
Ungefähre maximale Bildraten (8-Bit-Modus):1920x1200 - 128 fps, 640x480 - 286-300+ fps (ROI-Modus), 320x240 - 514 fps (ROI-Modus)
Maximale Bildraten im 12-Bit-Modus:Etwa 50 % der Werte für 8 Bit
Gain:1016 mV
Dynamikbereich:73 dB
Ausleserauschen:6 e-
Verschluss:elektronischer Globalverschluss
Stromverbrauch:0,905 W (Standby), 1,68 W (Betrieb ohne Lüfter), 2,525 W (Betrieb mit Lüfter)
Maximale Betriebstemperatur:50 °C
Minimale Betriebstemperatur:-10 °C
Maximale rel. Luftfeuchtigkeit:80 %
Stromversorgung:5 V DC (via USB-Kabel)
Kühlung:Leistungsfähiges Kühlsystem mit Kühlkörper und Lüfter
Gehäuselänge:80 mm
Gehäusedurchmesser:OD 65 mm
Gewicht:320 g (netto)
Eintrittsfenster (entfernbar):klares, entspiegeltes Schutzglas, Durchlass 350-1050 nm
Gewinde an der Kamera:M42x0,75-(T2)-Gewinde
CS-Mount-Objektiv-Kompatibilität:CS-Mount-Objektive mit Außengewinde und 12,5 mm Backfokusbedarf
Adapter für Astrofilter:enthalten, 1,25"-Innengewinde
Abstand Sensoroberfläche zum flachen Teil des CS-Mount-Adapters:12,5 mm
Abstand Sensoroberfläche zum flachen Teil des 1,25"-/T2-Astroadapters:37 mm
Altair Hypercam 174M PRO MONO Astro-Kamera luftgekühlt Sony Sensor D=13,4 mm
Altair Hypercam 174M PRO MONO Astro-Kamera luftgekühlt Sony Sensor D=13,4 mm
Altair Hypercam 174M PRO MONO Astro-Kamera luftgekühlt Sony Sensor D=13,4 mm
Übersicht   |   Artikel 96 von 163 in dieser Kategorie« Erster   |  « vorheriger   |  nächster »   |  Letzter »
Schnellkauf

Bitte geben Sie die Artikelnummer aus unserem Katalog ein.

Willkommen zurück!
Hersteller