Mikroskope verschiedener Arten und Typen

Mikroskope



Das Mikroskop ist ein Gerät, das es erlaubt, Objekte vergrößert zu beobachten bzw. bildlich darzustellen. Dabei handelt es sich meist um Objekte oder die Struktur von Objekten, deren Größe unterhalb des Auflösungsvermögens des menschlichen Auges liegt. Die Betrachtung von Objekten mit einem Mikroskop wird als Mikroskopie bezeichnet. Mikroskope sind ein wesentliches Hilfsmittel in der Biologie, Medizin und den Materialwissenschaften.
 

Klassische Tischmikroskope unterscheidet man prinzipiell in zwei Arten:

  • Den biologischen Mikroskopen und
  • den Stereomikroskopen.

 
Biologische Mikroskope (Durchlichtmikroskope) gibt es in monokularer, binokularer und trinokularer Ausführung sowie in digitaler Ausführung mit einem Bildschirm. Verwendung finden diese Mikroskope bei Untersuchungen (meist Durchlicht) bei Vergrößerungen zwischen 20x und ca.1000x. Einsatzbereiche erstrecken sich über die Biologie, Botanik, Forschung, Insektenkunde, Mineralogie und Pflanzenkunde.
 
Digitale Mikroskope ersetzen oder ergänzen die visuelle Beobachtung durch ein Kameramodul bzw. einer Webcam. So kann das Mikroskopbild auf einem Monitor betrachtet werden, ebenso kann das Untersuchungsobjekt als Bild oder Video gespeichert werden. Bei einigen Geräten ist die Kamera im Mikroskopgehäuse fest eingebaut, so dass ein Tausch der Kameratechnik nicht möglich ist. Hier sind separate Mikroskopkameras flexibler und können auch an verschiedenen Mikroskopen eingesetzt werden. Je nach Modell kann das Live-Bild auf einem integrierten Monitor, oder an einem angeschlossenen PC angezeigt werden. Besonders im Unterricht ist diese Funktion sinnvoll. Abhängig von Preisklasse und Anwendung gibt es die verschiedensten Bauformen.

Ein
Stereomikroskop ist ein spezielles Lichtmikroskop, bei dem für beide Augen ein getrennter Strahlengang bereitgestellt wird. Beide Augen sehen das Präparat daher aus einem etwas unterschiedlichen Winkel, so dass ein Stereo-Effekt, also ein räumlicher Bildeindruck, eintritt. Stereomikroskope arbeiten üblicherweise mit Vergrößerungen unterhalb 100x, weil aufgrund der bei hohen Vergrößerungen rasch abnehmenden Schärfentiefe nur bei diesen vergleichsweise geringen Vergrößerungen ein räumliches Bild sinnvoll ist.

Die typischen Anwendungsbereiche für solche Stereomikroskope sind z.B.:

  • Insektenkunde (Betrachtung von Insekten und deren Gliedmaßen)
  • Numismatik und Philatelie (speziell die Beurteilung der Oberfläche von
  • Münzen und Briefmarken z.B. zu deren Wertermittlung)
  • Mineralogie (Betrachtung von Mineralienschnitten bzw. Kristalloberflächen)
  • Botanik (Betrachtung von Pflanzen- und Pflanzenteilen im Ganzen)



Wir führen Mikroskope und Zubehör folgender Marken in unserem Shop:
Eschenbach - Euromex - Motic - Omegon - Optika - Zenith

 


Sie können gerne jeden Artikel, den Sie bei uns noch nicht finden, anfragen und wir erstellen Ihnen ein Angebot!

Gerne beraten wir Sie, welches Mikroskop für Ihre Bedürfnisse am besten geeignet ist!

Wie Sie es von unseren Teleskopen und Montierungen gewohnt sind, werden auch unsere Mikroskope auf ihre optische und mechanische Qualität geprüft und gegebenenfalls korrigiert.
Dieser Service ist wie immer für Sie kostenlos. 


Die abgebildeten 
Mikroskope der Marke Omegon können in unserem Laden in München besichtigt und getestet werden.

Zeige 1 bis 26 (von insgesamt 26 Artikeln)
  • Seiten:
  • 1
Zeige 1 bis 26 (von insgesamt 26 Artikeln)
  • Seiten:
  • 1
Schnellkauf

Bitte geben Sie die Artikelnummer aus unserem Katalog ein.

Willkommen zurück!
Rezensionenmehr »
Skywatcher Teleskop 130/900 Explorer-130M Newton EQ-2 Montierung mit Nachführ-Motor
Hallo Herr Kloß,das Paket ist pünktlich zur klaren Test-
Hersteller