Justage eines Newton Teleskops

Die wichtigsten Komponenten bei einem Newton Reflektor sind der Primärspiegel und der Sekundär- beziehungsweise Fangspiegel. Diese Komponenten können nicht optimal eingestellt sein, was in einer schlechten bis gar keinen Abbildung enden kann. Einerseits kann die Optik bereits beim Verlassen des Herstellers verstellt sein. Dies kann Ihnen bei uns, den Teleskop-Spezialisten, allerdings nicht passieren, da wir jedes Teleskop vor der Auslieferung auf Mängel prüfen und es richtig justieren.

Jedoch kann sich die Optik von Zeit zu Zeit durch Transport, Stöße etc. verstellen. Hier erklären wir Ihnen wie Sie sowohl Primär- als auch Fangspiegel justieren. Für die Justage benötigen Sie zu allererst aber einen Justierlaser (Hier ist ein Beispiel aus unserem Shop).

 

Achtung!

Blicken Sie nie direkt oder über einen Spiegel, Prisma in einen Laser. Dies kann zu Augenschäden und teilweise auch zur Erblindung führen. Auch ein Laser mit geringer Laserklasse kann durch Reflexion und Fokussierung gefährlich werden! Wir übernehmen keine Haftungen für jeglichen gesundheitlichen Beeinträchtigungen.
 

Justage

Als erstes entfernen Sie sämtliche Abdeckungen von ihrem Teleskop, das heißt die Hauptabdeckung des Tubuses und die Abdeckung des Okularauszugs. Beim Okularauszug müssen Sie eventuell die Schrauben lösen, die die Abdeckung mit dem Messingring festhalten. Setzen Sie nun ihren Justierlaser mit der Öffnung voraus in den Okularauszug ein und drehen Sie dabei den Einblick (die kleine Zielscheibe) in Richtung Primärspiegel (das ist der große Spiegel am Ende des Tubuses). Das erleichtert die Justage. Dabei müssen Sie je nach Teleskop einen 2 Zoll zu 1,25 Zoll Adapter einsetzen. Das folgende Bild zeigt den Blick vom Primärspiegel aus in Richtung Okularauszug.
 



Stellen Sie den Okularauszug auf die größtmögliche Distanz zum Fangspiegel, da dies die Genauigkeit der Justage erhöht. Das bedeutet Sie müssen den Okularauszug so weit wie möglich heraus drehen.

Zur Erinnerung: Der Fangspiegel ist der kleine schräge Spiegel der an der sogennanten Fangspinne hängt. Sie sehen ihn wenn Sie vorne in Ihr Teleskop blicken (siehe Bild).


 



Schalten Sie nun den Justierlaser ein. Bevor Sie in den Tubus blicken, überprüfen Sie mit einem Blatt Papier oder Ihrer Hand, ob der Laserstrahl aus dem Teleskoptubus austritt.
 




Ist dies nicht der Fall, können Sie in den Tubus blicken. Falls dies der Fall ist, sollten Sie nur an der Seite in den Tubus blicken, an der der Laser nicht austritt. Seien Sie in beiden Fällen extrem vorsichtig!
Sie sollten nun einerseits den Laserpunkt auf dem Primärspiegelspiegel erkennen und anderseits einen schwarzen Ring in der Mitte des Hauptspiegels. Im Beispiel unten befindet sich der Laserpunkt exakt auf dem Ring.


 



Ihre Aufgabe ist es nun den Laserpunkt in die Mitte des schwarzen Ringes zu bekommen. Benutzen Sie dafür je nach Ausführung Ihres Teleskops einen Sechskantschlüssel oder Kreuzschlitzschraubenzieher. Durch drehen der drei Justageschrauben können Sie den Fangpiegel justieren und so den Lasperunkt zur Mitte des schwarzen Rings führen. Drehen Sie die Schrauben nur millimeterweise und beobachten Sie wie der Laserpunkt wandert. Die mittlere Schraube müssen Sie dabei nicht verwenden.

 


Haben sie dies geschafft ist der Fangspiegel justiert und Sie können mit dem Primärspiegel fortfahren. Wenn Sie nun vom Hauptspiegel aus auf die runden Skala (die kleine Zielscheibe) des Justierlasers blicken sollten Sie nun den Laserpunkt sehen.


Der Primärspiegel hat meist 3 Befestigungsschrauben und 3 Justierschrauben.

 



Lösen Sie zuerst alle Fixierschrauben und benutzen Sie  dann die Justierschrauben um den Laserpunkt in das zentrale Loch zu führen.  Drehen Sie auch hier die Justierschrauben millimeterweise und beonachten Sie den Laserpunkt. Anschließend ziehen Sie die Befestigungsschrauben gleichmäßig fest. Achten Sie dabei darauf, dass sich der Laserpunkt nicht wieder aus dem Loch herausbewegt. Ihre Optik spiegelt jetzt den Laser in sich selbst zurück, d.h. Sie ist jetzt richtig eingestellt.
Bitte beachten Sie, dass dies keine komplette professionelle Ausrichtung, wie wir Sie bei uns im Shop vornehmen, ersetzt.

Sollten Sie Probleme bei der Justage haben, vereinbaren Sie einfach einen Termin bei uns und wir erledigen den Rest. Hier finden Sie einen Überblick über unseren Service!