Montierung einnorden

Einnorden ist vor allem in der Astrofotografie essenziell. Wir präsentieren Ihnen hier 4 Methoden, um Ihre parallaktische Montierung ein zu norden. Die ersten drei behandeln dabei den Fall, dass Ihr Teleskop mit einem Polsucher ausgerüstet ist. Der Polsucher ist ein eingebautes Fernrohr, welches parallel zur Rektaszensionsachse liegt. Um das zu gewährleisten muss der Polsucher zuerst justiert werden (Sie müssen dies nicht vor jeder Beobachtungsnacht erledigen, jedoch kann sich dieser von Zeit zu Zeit natürlich verstellen).
 

Justage des Polsuchers

Die Justage des Polsuchers nehmen Sie am Besten tagsüber vor. Entfernen Sie zuerst die Abdeckungen des Polsuchers und stellen Sie die Rektaszensionsachse (RA-Achse) möglichst waagrecht ein (Gegebenenfalls können Sie auch mit den Stativbeinen nachhelfen). Beim Blick durch den Polsucher sollten Sie nun einen Kreis und ein Kreuz in dessen Mitte finden. Falls dies nicht der Fall ist müssen, Sie die Deklinationsachse drehen, da diese vermutlich die Sichtlinie blockiert. Benutzen Sie nun die Rektaszensions- und Deklinationsschrauben, um ein Objekt ihrer Wahl in das Kreuz zu führen. Dies kann beispielsweise eine Kirchturmspitze sein. Drehen Sie anschließend die RA-Achse um 180°. Wenn sich das Objekt immer noch in der Mitte des Kreuzes befindet, ist ihr Polsucher bereits justiert. Falls doch benutzen Sie die Justierschrauben (meist 6-kant Schrauben) am Polsucher und führen Sie mit diesen das Objekt die halbe Distanz der Strecke zum Kreuz zurück. Anschließend zentrieren Sie das Objekt wieder mit den Rektaszensions- und Deklinationsschrauben. Wenn Sie nun die RA-Achse um 180° drehen sollte sich das Objekt nicht von der Kreuzmitte entfernen. Falls doch wiederholen Sie einfach die vorher genannten Schritte. Lassen Sie sich dabei nicht verunsichern! Es ist ganz normal, dass die Justage nicht mit dem ersten Anlauf funktioniert. Wie bei vielen Dingen: Übung macht den Meister!
 

Polarstern finden

Bevor Sie mit dem Einnorden beginnen sollten Sie wissen, wie Sie den Nordstern finden. Betrachten Sie dabei den großen Wagen. Dieser ist aus drei Deichselsternen und vier Wagensternen aufgebaut. Verbinden Sie die letzten beiden Wagensterne und setzen Sie diese Linie fünft mal aneinander an. Der helle Stern an dieser Position ist der Nordstern und FAST der Himmelsnordpol.
 

Dass sich zufällig ein heller Stern so nah am Himmelsnordpol befindet ist keineswegs gottgewollt, sondern vielmehr Zufall und zudem verändert sich die Position des Himmelsnordpols jährlich. Woran das liegt erfahren Sie HIER.
 

Einnorden

Für alle Methoden ist es enorm wichtig, dass Sie Ihre Montierung richtig aufgestellt haben! Wie Sie das machen, erfahren Sie HIER.

Methode 1 – Einnorden per App

Für diese Methode müssen Sie sich zuerst ein App zum Einnorden herunterladen. Hierbei gibt es verschieden aber die gängigste ist „Polar Scope Align“. Beim Öffnen von „Polar Scope Align“ sehen Sie folgenden Anblick:

 


Die App zeigt Ihnen oberhalb wichtige Daten wie Datum und geografische Breite bzw. Höhe ihres Standorts. Darunter befindet sich ein virtueller Polsucher. Auf diesem befindet sich an einer bestimmten Stelle ein orangenes Kreuz. Dieses zeigt die Position, an der sich der Polarstern in diesem Moment in ihrem Polsucher befinden sollte. Zum Einnorden müssen Sie einfach nur den Polarstern mit den Rektaszensions- und Deklinationsschrauben an diese Position bewegen. Der Vorteil dabei ist, dass Sie nicht umdenken müssen, obwohl der Polsucher umgekehrt abbildet. Das heißt wenn die App eine Position von „1 Uhr 30“ anzeigt, stellen Sie den Polarstern an ihrem Polsucher auf 1 Uhr 30 ein.
 

Methode 2 – Nur möglich, wenn im Polsucher Sternbilder eingezeichnet sind (Cassiopeia und/oder großer Wagen)

Lösen Sie zu Beginn die RA-Achse und blicken Sie durch den Polsucher. Drehen Sie solange an der RA-Achse bis die Positionen der Sternbilder am Himmel, mit denen im Polsucher übereinstimmen. Da Sie die Sternbilder nicht im Polsucher sehen können müssen Sie während des Drehens regelmäßig den Anblick vergleichen. Haben Sie dies geschafft müssen Sie nur noch den Polarstern in den kleinen Kreis bewegen. Dafür benutzen Sie wieder die Rektaszensions- und Deklinationsschrauben.  Welche Seite des Kreises der Polarstern besetzt erkennen Sie an dem „Loch“ auf dem Kreis. Sollte der Kreis für verschiedene Jahre unterteilt sein, benutzen Sie den Kreis, der dem derzeitigen Jahr entspricht oder am nächsten ist.


Methode 3 – Kochab

Bei dieser Methode hilft Ihnen der Stern Kochab beim Einnorden. Dieser ist mit dem Polarstern Teil des kleinen Wagens. Zum Einnorden verbinden Sie zuerst gedanklich Kochab und Polaris (Polarstern). Diese Linie schneidet bereits den Himmelsnordpol. Blicken Sie durch den Polsucher und drehen Sie an den Rektaszensions- und Deklinationsschrauben bis sich der Polarstern auf dem Kreis des Polsuchers und das Kreuz im Polsucher auf der gedachten Verlängerung hinter Polaris befinden. Das liegt daran, dass die Abbildung des Polsuchers seiten- und spiegelverkehrt ist! Unten sehen Sie ein Beispiel.

 


 
Methode 4 – Elektronisch Einnorden

Falls ihre Montierung nicht mit einem Polsucher ausgestattet ist, besitzt sie dafür aber eine Software, die das Einnorden für Sie übernimmt. Die genauen Abläufe sind von Modell zu Modell unterschiedlich, daher können wir hier nicht im Detail darauf eingehen. Es gibt allerdings ein paar Hinweise, die in jedem Fall zutreffen. Sobald Sie dazu aufgefordert werden einen Referenzstern zum Einnorden aus zu wählen, sollte Sie darauf achten, dass dieser
  • Sichtbar ist
  • Mindestens 45° über dem südlichen Horizont steht
  • In der Nähe des Meridians liegt
  • Wählen Sie keine Sterne die im Zenit, Osten, Westen oder in der Nähe des Himmelsnordpols stehen

Fazit

Neben diesen Methoden gibt es auch noch weitere Methoden, wie das Einnorden mit dem „QHY PoleMaster“, welche wir hier nicht näher betrachten werden. Weil in der heutigen Zeit fast jeder ein Smartphone besitzt, empfehlen wir Ihnen die App-Methode, da Sie am schnellsten und einfachsten funktioniert. Sollten ihre Montierung keinen Polsucher besitzen, kommt natürlich nur die letzte Methode für Sie in Frage.