Altair Hypercam 183C V2 Fan Cooled Color Astro Kamera

Altair Hypercam 183C V2 Fan Cooled Color Astro Kamera
Für eine größere Ansicht klicken Sie auf das Vorschaubild
Art.Nr.: ALT-183CPRO
HAN: ALT-183CPRO
699,00 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb



  • Details

Produktbeschreibung

Altair Hypercam 183C V2 Fan Cooled Color Astro Kamera


Die neue, lüftergekühlte Altair Hypercam 183C V2 Farbkamera ist eine der größten und empfindlichsten USB 3.0 Astrokameras auf dem Markt.

♦ Sensor: SONY Exmor R BSI IMX183 Color CMOS sensor

♦ 5440x3648 Pixel - ca. 20 Millionen Pixel

♦ Sensorgröße: ca. 13x9 mm - Diagonale ca. 16 mm

♦ Pixelgröße 2,4 µm

♦ Extrem lichtempfindlich durch Back Illumination Technik - QE 84 %

♦ 4 GB DDR3 RAM Framebuffer für eine stabilere Datenübertragung

♦ Mit USB 3.0 Schnittstelle ausgestattet

♦ Autoguider mit ST4 Schnittstelle

♦ Mit dem Kauf dieser Kamera erhalten Sie eine einjährige Benutzerlizenz für das Program SharpCap PRO

 

Altair Hypercam 183C V2 Fan Cooled Farb-Astrokamera

Diese Kamera ist eine Alternative zur DSLR, wenn es um Astrofotografie geht.

In dieser Kamera wurde der SONY Exmor R BSI IMX183 Color-CMOS-Sensor verbaut. Der Chip hat eine Auflösung von 5440x3648 Pixeln, also fast 20 Millionen Pixeln. Was die Pixelanzahl angeht, zählt die CMOS-Kamera zu den größten Kameras, die zur Zeit angeboten werden.

Aufgrund des sehr geringen Verstärkerglühens eignet sich die Kamera bestens für astronomische Anwendungen. Durch die Back Illumination Technik ist der Chip extrem lichtempfindlich.

Version 2 hat folgende zusätzliche Merkmale:

♦ Temperatursensor mit Datenausgabe in Echtzeit
♦ ROI (Region of Interest) für Cropping und dadurch schnellere Fotografie bei Aufnahmen von Sonne, Mond und Planeten
♦ 4K-Modus (cropped!)

Angebot: Einjahreslizenz für YEAR SharpCap PRO gratis! Enthält ultragenaue Polausrichtungshilfe, Optimierungsassistent für CMOS-Belichtungszeiten bei Deep-Sky-Objekten, Livestacking für EAA/Video-Astronomie, Liveabzug für Darkframes und Flats. Laden Sie einfach das neueste SharpCap herunter, schließen Sie Ihre Kamera an, registrieren Sie sie beim Aufpoppen der Anzeige und bestätigen Sie Ihre Gratislizenz.

Einfacher als eine DSLR, sie braucht auch keine "Astromodifikation". Die Hypercam ist viel einfacher zu verwenden und zu fokussieren als eine DSLR, dank der Live-Voransicht mit der Standardsoftware AltairCapture und SharpCap. Sie sehen einen schwachen Stern klar und in Echtzeit, da keine Videokompression dazwischenliegt. Sie brauchen die Hypercam auch nicht zu modifizieren, um Details im roten Wasserstofflicht einzufangen, weil sie den diesen Bereich blockierenden Filter einfach nicht gibt. Es gibt keine schweren und unhandlichen Stromanschlüsse, welche sich leicht lockern könnten und keinen Spiegel, der Vibrationen auslösen könnte, dafür aber einen Ausgang mit echtem RAW-Modus. Sie bekommen genau das, was der Sony-Sensor "sieht".

Niedriges Ausleserauschen. Der Sony IMX183 CMOS-Sensor hat ein sehr niedriges Ausleserauschen, einen großen Dynamikbereich und hohe Empfindlichkeit. Darüber hinaus hat der IMX183 ExmorR Back-Illuminated Sensor eine kleinen Dunkelstrom, keinen Smear-Effekt und exzellente Anti-blooming-Eigenschaften. Die BSI-Technologie verlagert die Sensorelektronik hinter die Pixel, dadurch wird nicht ein Teil des Lichts abgeblockt, wodurch die Quanteneffizienz im Vergleich zu CCD-Sensoren und herkömmlichen CMOS-Chips erhöht.
 

4 GB DDR3 Buffer RAM - USB3.0-Geschwindigkeit und USB2.0-Zuverlässigkeit:

USB3.0 und Pufferung durch Speicher direkt auf der Platine ergeben wesentlich höhere Übertragungsgeschwindigkeiten als bei USB2.0-Kameras, aber wenn Sie, wie viele Fotografen, lieber längere und flexiblere USB2.0-Kabel bevorzugen, weil diese an einem USB2.0-Hub zuverlässiger arbeiten, so ist das auch kein Problem! Die Hypercam ist vollständig kompatibel mit dem USB2.0-Protokoll. Einfach die Software installieren und loslegen!
 

Qualitätssoftware und Treiber enthalten:

AltairCapture: Im Gegensatz zu den Herstellern billigerer Kameras hat Altair Astro eine Menge Zeit dafür verwendet, die AltairCapture Software mit ihren vielen Funktionen und ihrer intuitiven Bedienung weiter zu verbessern, sie kann von cameras.altairastro.comheruntergeladen werden. AltairCapture ist eine stabile 64-Bit-Windows-Anwendung welche die vollständige Steuerung der Kamera im Video- oder Einzelbildmodus ermöglicht. Sie enthält viele Automatikfunktionen und unterstützt alle wichtigen Dateiformate für Astrofotografie und professionelle wissenschaftliche Bildgewinnung in den Modi 16bit, 12bit oder 8bit. Weiterhin werden die beliebten Programme PHD Guiding, SharpCap und Firecapture ebenfalls nativ unterstützt. ASCOM-Treiber stehen zum Herunterladen auf cameras.altairastro.com bereit, dort erhält man auch reguläre Treiberupdates. Die Installation ist sehr einfach und man muss, im Gegensatz zu billigeren Kameras, auch keine Zeit mit der Optimierung von .DLL-Files verschwenden, nur damit die Kamera so arbeitet wie erwartet.
 

SharpCap PRO:

Altair Astro hat seit 2015 eng mit dem SharpCap-Entwickler Robin Glover zusammengearbeitet, um die Altair-Kameras von Grund auf voll in SharpCap zu integrieren. Nun ermöglicht Sharpcap PRO zusammen mit dieser Kamera sogar noch mehr Funktionen, zum Beispiel softwaregestützte Polausrichtung (genauer als die meisten anderen Methoden), Live-Abzug von Flats und Live-Abzug von Darkframes. Die schnelle, genaue Polausrichtungsfunktion in SharpCap PRO ist ein Lebensretter für die Fotografie, welcher Aufbauzeit spart.
 

Kühlung über Lüfter:

Die Hypercam wird mit einem internen, vibrationsarmen Lüfter gekühlt. Über AltairCapture und SharpCap kann er ein- oder ausgeschaltet werden, aber auch die Drehzahl kann man mit diesen Programmen einstellen. Kühle Luft wird durch die Lüftungsschlitze an der Seite des Gehäuses angesaugt, vorbei an einem großen internen Kühlkörper. Dieser ist direkt mit dem Sensor verbunden, ähnlich wie eine Computer-CPU. Die frei durchs Gehäuse strömende Luft kühlt dabei nicht nur den Sensor, sondern alle internen elektronischen Bauteile. Kühlung ist besonders bei Langzeitbelichtungen wünschenswert, um das thermische Rauschen zu reduzieren. Einige Kameragehäuse werden während einer Sonnenfotografiesession unangenehm warm un der Sensor kann 60 oder gar 70 °C erreichen. Das kann dazu fürhen, daß die Elektronik störanfällig und unzuverlässig wird. Die Hypercam ist für gleichmäßige, zuverlässige Sonnenfotografie unter Verwendung eines Sonnenfilters oder Altair Sonnenkeils (Herschelkeil) ausgelegt. Läuft der Lüfter, wird das Gehäuse der Hypercam stets kühl bleiben.
 

Autoguiding:

Die Kamera hat einen ST4-Autoguideranschluss und kann zum Autoguiden mit Montierungen aller großen Hersteller verwendet werden, welche das ST4-Format unterstützen, einschließlich iOptron, Celestron und Skywatcher. Der IMX183 ist mehr als ausreichend empfindlich für das Autoguiden.

 
Sensor:SONY Exmor R BSI IMX183 Color CMOS sensor
Sensorgröße:13 mm x 9 mm /Diagonale 16 mm
Vertikale Auflösung:3648px
Horizontale Auflösung:5440px
Pixelanzahl:20 Millionen
Pixelgröße:2,4x2,4 µm
Bitrate:8/12 Bit
Datenübertragung:USB3.0 (USB.0 möglich)
Kühlung:Lüfter
Stromversorgung:USB
Autoguidinganschluss:ST4
Max. Belichtungszeit:1000 sek
Gehäusedurchmesser:65 mm
Anschluss an das Teleskop:T2, 2", C-Mount
USB Hub:Zwei USB2.0 Buchsen auf der Rückseite
Gewicht:320 g

♦ Kamera mit 4 GB DDR3 RAM und T2 Anschluss
♦ 1,8 m USB3.0 Anschlusskabel
♦ 1,5 m ST4 Autoguiderkabel
♦ 2" Steckanschluss mit Filtergewinde
♦ C-Mount Anschluss
♦ UV-IR-Sperrfilter
♦ Abdeckkappen
♦ Sechskantschlüssel
♦ Software als Download beim Hersteller (cameras.altairastro.com)
 
Übersicht   |   Artikel 57 von 114 in dieser Kategorie« Erster   |  « vorheriger   |  nächster »   |  Letzter »
Schnellkauf

Bitte geben Sie die Artikelnummer aus unserem Katalog ein.

Willkommen zurück!
Hersteller