Erfahrung und Test: TS-Optics PhotoLine 125mm f/7,8 FPL53 und Lanthan ED-APO Refraktor

Erfahrung und Test: TS-Optics PhotoLine 125mm f/7,8 FPL53 und Lanthan ED-APO Refraktor
Für eine größere Ansicht klicken Sie auf das Vorschaubild
0,00 EUR
exkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb



  • Details

Produktbeschreibung

Erfahrung und Test: TS-Optics PhotoLine 125mm f/7,8 FPL53 und Lanthan ED-APO Refraktor



Hallo Herr Kloß,

gestern Abend hatte mein neuer TS 125 mm f/7.8 Doublet Apo sein First Light.

Die intrafokalen, extrafokalen und fokalen Beugungsbilder lassen erkennen, dass die sphärische Korrektur des 125/975 mm Apos sehr gut ist. Die Sternabbildungen sind "nadelfein", wie man es von einem guten apochromatischen Refraktor erhofft. 52 Orionis (m = 6.0 / 6.0; d = 1.0") konnte ich mit dem Apo eindeutig trennen; in Phasen ruhigen Seeings waren zwei perfekt runde, weiße, sich berührende Beugungsscheibchen zu sehen.

Auch die chromatische Korrektur ist im Grundsatz sehr gut. Bei "normalen" Beobachtungen ist keinerlei Farbfehler zu erkennen. Ich wollte es aber genau wissen und habe die Prüfung auf Farbreinheit "auf die Spitze getrieben", indem ich Prokyon (Alpha Canis Minoris, m = 0.4) bei 325-facher Vergrößerung (3-6 mm Nagler Zoom bei 3 mm) beobachtet habe. Wie ich vermutet hatte, zeigte Prokyon bei dieser Vergrößerung einen rot getönten ersten Beugungsring sowie intensive rote "Ausbrüche" bei unruhiger Luft.

Es ist ganz offensichtlich, dass der Hersteller Kunming United Optics bei der Entwicklung und Fertigung dieses Objektivs den gleichen "Trick" angewandt hat wie bei den für APM gefertigten Objektiven 152/1200 und 140/980: Zugunsten einer besseren Farbkorrektur im violetten Bereich des Spektrums wurde im roten Bereich des Spektrums eine größere Abweichung zugelassen. Bei einem vorwiegend für die visuelle Beobachtung bestimmten Zweilinser ist dies grundsätzlich auch vernünftig, da das nachtadaptierte menschliche Auge für rotes Licht relativ wenig empfindlich ist. Beim 125/975 mm Objektiv hat es United Optics aber nach meinem Empfinden etwas "übertrieben"; bei hoher Vergrößerung an hellen Sternen ist der "rote Exzess" sehr auffällig. Diese Farbabweichung kann sowohl die Beobachtung von Doppelsternen mit mindestens einer hellen Komponente als auch die Erkennung von Einzelheiten auf der rötlichen Marsoberfläche (Verringerung des Kontrasts) erschweren.

Zum Glück gibt es aber ein einfaches Mittel, um diesen Restfarbfehler weitgehend zu beheben. Nachdem ich bei der Beobachtung von Procyon den zunächst verwendeten Baader Maxbright Zenitspiegel durch ein Baader-Zeiss Zenitprisma ersetzt hatte, war von der roten Farbabweichung nur noch sehr wenig zu sehen. Ich war überrascht, in welchem Ausmaß die Farbkorrektur im langwelligen Bereich des visuellen Spektrums durch
das Zenitprisma mt seinem Glasweg von 50 mm verbessert wurde. Dies ist umso bemerkenswerter, als dies nicht auf Kosten der guten Farbkorrektur im kurzwelligen Bereich (Blau und Violett) ging; ich konnte jedenfalls keinerlei andere Farbfehler erkennen, die durch das Prisma eingeführt worden wären.

Die Situation ist offenbar ähnlich wie beim Vixen ED 115/890, bei dem Wolfgang Rohr festgestellt hat, dass die Farbkorrektur durch Einführung eines zusätzlichen Glaswegs von 50 mm drastisch verbessert wird; siehe hier:

http://astro-foren.de/index.php?thread/11389-vixen-ed-115-s-mit-glasweg-fast-ein-apo/

Die Säulendiagramme "Ohne Glasweg" und "Mit Glasweg" im Testbericht von Herrn Rohr zeigen sehr anschaulich, wie erstaunlich groß die Verbesserung der Farbkorrektur durch die Verwendung des Zenitprismas ist. Beim 125/975 mm Doublet Apo verhält es sich nach meinem Eindruck genauso oder zumindest sehr ähnlich wie beim Vixen 115/890.

Jedenfalls ist der 125 mm f/7.8 ED-Refraktor bei Verwendung eines 2" Zenitprismas ein echter Apochromat. Die optische Qualität dieses Apos und die Qualität der mechanischen Komponenten (Tubus und Okularauszug) sind wirklich sehr gut, und das Preis-Leistungs-Verhältnis ist überragend. Hervorragend ist auch Ihr Kundenservice. Nochmals herzlichen Dank für die Prüfung der Optik und die Erstellung des Qualitätsnachweises!

Beste Grüße

Ulrich S.


Link zum Teleskop:

https://www.teleskop-spezialisten.de/shop/Teleskope/ED-APO/120-130mm/TS-Optics-PhotoLine-125mm-f-7-8-FPL53-und-Lanthan-ED-APO-Refraktor-2-5-OAZ::3635.html
Übersicht   |   Artikel 198 von 445 in dieser Kategorie« Erster   |  « vorheriger   |  nächster »   |  Letzter »