GPS WEEK ROLLOVER PROBLEM (wenn das Datum auf 2099 steht)

GPS WEEK ROLLOVER PROBLEM (wenn das Datum auf 2099 steht)
Für eine größere Ansicht klicken Sie auf das Vorschaubild
0,00 EUR
exkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb



  • Details

Produktbeschreibung

GPS WEEK ROLLOVER PROBLEM

Dieser Beitrag wurde veröffentlicht am 2. Mai 2019 von Team Celestron.

Am 6. April 2019 gab es ein „week number rollover“ des Global Positioning Systems (GPS). Das bedeutet, dass die von GPS-Satelliten übertragene Zahl zur Anzeige der aktuellen Woche ihre Grenze von 1.023 Wochen erreicht hat und gezwungen war, wieder bei Woche 0 neu anzufangen („Roll over“). Dies ist eine unvermeidliche Eigenschaft des 10-Bit-Binärsystems des GPS-Signals und liegt nicht in der Verantwortung von Celestron. Für einige GPS-Empfängermodule bedeutet dies, dass das Datum nicht mehr korrekt angezeigt wird. Das GPS-Modul sollte jedoch trotzdem zuverlässig die aktuelle Zeit und den aktuellen Standort melden.

Mehr über den GPS-Rollover erfahren Sie hier (auf Englisch): https://www.energy.gov/oe/articles/april-2019-global-positioning-system-gps-week-number-rollover

  • Für Benutzer von Celestron GPS-Produkten, die 2012 oder später hergestellt wurden, ist das kein Problem. Bei diesen Geräten haben wir überprüft, dass die Firmware des GPS-Moduls mit dem GPW Week Rollover zurecht kommt.
  • Für Benutzer von Celestron GPS-Produkten, die vor 2012 hergestellt wurden, kann der GPS Week Rollover zu einem Problem werden. Dazu gehören Produkte wie NexStar GPS-Teleskope, ältere  CPC-Teleskope (jedoch nicht CPC DX) und das CN-16 GPS-Modul.

Um zu überprüfen, ob ein Celestron-GPS-Produkt von dem GPS Week Rollover betroffen ist, verwenden Sie den Handcontroller, um das aktuelle vom GPS gemeldete Datum zu überprüfen. Wenn das Datum korrekt ist, dann ist Ihr Gerät nicht betroffen. Wenn das Datum um 19,7 Jahre verschoben ist, dann ist ist es von diesem Prblem betroffen.


Für betroffene Produkte mit NexStar+ oder StarSense Handcontroller

Wir gehen davon aus, dass wir in den nächsten Wochen einen Firmware-Fix für das GPS Week Rollover Problem bereitstellen können. Die neue Firmware für die Handsteuerung wird die Version 5.31.91XX für die NexStar+ Handcontroller und 1.20.91XX für die StarSense Handcontroller sein. Aktualisieren Sie den Handcontroller mit der Celestron Firmware Manager (CFM)-Software. Diesen finden Sie zum  kostenlosen Download unter https://software.celestron.com/updates/CFM/CFM/.

Für betroffene Produkte mit dem originalen NexStar-Handcontroller

Wir gehen davon aus, dass wir in den nächsten Wochen einen Firmware-Fix für das GPS Week Rollover Problem bereitstellen können. Die neue Firmware wird die Version 4.22 sein. Aktualisieren Sie den Handcontroller mit der HC Update Software. HC Update können Sie direkt unter http://www.celestron.com/support/manuals-software/files/hand-control-firmware-updates-v1112 herunterladen.
In der Zwischenzeit können Sie Ihr Teleskop weiter benutzen, indem Sie das Datum manuell im Handcontroller korrigieren, bevor sie das Teleskop Alignment durchführen.

Um zwischen dem NexStar+ und der originalen NexStar-Handsteuerung zu unterscheiden, schauen Sie sich das NexStar-Logo unter dem LCD-Bildschirm an. Wenn hinter dem NexStar-Logo ein „+“ steht, ist es der neuere NexStar+ Handcontroller. Wenn hinter dem NexStar-Logo ein „*“ steht, handelt es sich um die originale NexStar-Handsteuerung.

Weitere Informationen zu Firmware-Updates und Downloadlinks finden Sie unter
https://www.celestron.de/ce_de/firmware-updates/

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich an celestron.de

Übersicht   |   Artikel 4 von 232 in dieser Kategorie« Erster   |  « vorheriger   |  nächster »   |  Letzter »