Teleskop Skywatcher SkyLiner-200P Classic Dobson 203mm 1200mm f/6 Newton Pyrex Spiegel und Zubehör inkl. Mondfilter

Teleskop Skywatcher SkyLiner-200P Classic Dobson 203mm 1200mm f/6 Newton Pyrex Spiegel und Zubehör inkl. Mondfilter
Für eine größere Ansicht klicken Sie auf das Vorschaubild
Art.Nr.: 10717
Bewertungen: (8)
HAN: 10717
Unser bisheriger Preis 395,00 EUR Jetzt nur 375,00 EURSie sparen 5% / 20,00 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb

Finanzierung ab 20,00 EUR im Monat
mehr Infos zum Ratenkauf



  • Details
  • Mehr Bilder
  • Rezensionen
  • Kunden-Tipp

Produktbeschreibung

Test und Justage Skywatcher Skyliner 200p 200/1200mm Dobson Newton

Alle Newton-Teleskope sollten vor dem ersten Gebrauch und dann regelmäßig justiert werden,
um eine scharfe Abbildung zu erhalten. Wir justieren darum alle Newton Spiegel-Teleskope bevor sie unser Haus verlassen. 


Der Skywatcher Skyliner 200P Classic 203/1200 Parabol Dobson wird von uns vor der Auslieferung kontrolliert und auf jeden Fall vorjustiert.



 

Wie wir justieren: Über uns

Skywatcher SkyLiner 200P 203mm/1200mm Classic SDK8 Dobson (Newton, Spiegelteleskop)

Dieses Teleskop bieten wir auch als komplettes Set mit Zoom-Okular, Barlow und variablem Mondfilter an: Teleskopset

So sind sowohl detailreiche Mond- und Planetenbeobachtung möglich, wie die Atmosphärenbänder des Jupiter, die Ringe des Saturn, bei dem die Cassini Teilung bei gutem Seeing erkennbar ist. Der Mond bietet mit einer Fülle an Kratern und Rillen faszinierende Details.

Auch Deep Sky Objekte sind gut zu beobachten, wie die Galaxien (M81, M82) im Großen Bären, das Leo-Triplett (M66) oder der Kugelsternhaufen M13, nicht zu vergessen der Orionnebel.
Bei 200mm Öffnung habe ich bereits ein enormes Lichtsammelvermögen. Daher sind Galaxien und Nebel im kontrastreichen Bild sichtbar. Sternhaufen zeigen Ihre Schönheit und heben sich gegenüber dem dunkleren Hintergrund deutlich ab. Sogar feine Ausläufer der Sternansammlungen sind erkennbar.

Rockerbox für Teleskop Skywatcher SkyLiner 200  Dobson 200/1200mm f/6 Newton mit OkulareDas Teleskop sitzt auf einer sogenannten Rockerbox, die einen stabilen, wackelfreien Unterbau bietet. Da der Tubus an die Rockerbox (Montierung) geschraubt wird, ist dies einer der stabilsten Dobson, die es zu kaufen gibt. Bei anderen Dobson wird der Tubus in die Rockerbox eingehängt bzw. aufgelegt.

Die gewünschten Himmelobjekte können durch Schieben am Tubus aufgesucht werden. Die Stativplatte läuft auf Gleitlagern und das Teleskop kann durch die seitlichen Griffe in die gewünschte Himmelsrichtung (Azimut) gedreht werden. Gleichzeitig können Sie damit die Gängigkeit in der Winkelausrichtung (Höhe) steuern und es festklemmen.

An der Rockbox befindet sich eine Ablagemöglichkeit für Okulare.

Das Fernrohr besitzt einen stabilen, präzisen und feinfühligen 2'' Crayford Auszug, inklusive einer Reduzierung auf 1,25'' und T2 (für die Fotografie oder Zubehör). Dieser Crayford Auszug ist dem herkömmlichen Zahn und Trieb günstiger Teleskope überlegen, er ist belastbarer und erlaubt eine viel genauere Einstellung der Schärfe. Dieser Okularauszug ist so feinfühlig, so das Sie keine 1:10 Untersetzung benötigen.

Sie können damit leistungsstarke 2" Okulare verwenden, ein helles Bild und ein weiter Überblick ist möglich. Alle 1,25" Okulare können natürlich auch eingesetzt werden.
Da der Auszug kugelgelagert ist, wird bei schwerem Zubehör eine genaue und leichte Verstellung gewährleistet.


 

Zu Beachten:

  • Bei Planetenbeobachtungen empfehlen wir zusätzlich eine 2fach Barlowlinse um die nötige   Vergrößerung zu erreichen. Oder auch ein 5 - 6mm Okular.
  • Als Dobson ist das Teleskop sehr einfach aufzustellen, wie etwa ein Teleskop mit Montierung und Stativ. Das Teleskop wird mit der Rockerbox (Montierung) auf den Boden gestellt. So kann bequem im sitzen beobachtet werden. Man muss die Dobson-Montierung nicht gerade stellen; diese kann einfach irgendwo hingestellt werden ohne nivelliert werden zu müssen. Auch auf einer leicht schrägen und unebenen Fläche.
  • Bei Mondbeobachtungen empfehlen wir einen Mondfilter, für mehr Details und zum Schutz der Augen.


Produkt-Vorteile:

  • Gutes Preis-Leistungsverhältnis hinsichtlich Öffnung & Stabilität, da man eine große Öffnung zu einem günstigen Preis kaufen kann.
  • Ideal für Kinder, Einsteiger, Fortgeschrittene und Schnellspechtler
  • Allrounder für Mond- Planetenbeobachtungen und Deep-Sky-Objekte
  • Einfache Bedienung und schnelle Einsatzbereitschaft
  • Durch unsere sehr genaue Justage wird die Abbildung von Anfang an sehr gut sein und der Sternfreund muss sich vorerst nicht um die Justage kümmern und kann sofort loslegen.
  • Stativplatte mit Gleitfläche erleichtert eine nahezu ruck- und wackelfreie Beobachtung
  • Sehr stabiler und feinfühlig zu fokussierender Okularauszug. Dieser ist so feinfühlig, so das keine Untersetzung nötig ist.
  • Stabile Rockerbox (Montierung). Durch die Klemmung der Friktionsbremse an die Seitenwand der Rockerbox, ist die Konstruktion sehr stabil.
  • Der Okularauszug lässt sich sehr feinfühlig einstellen so dass keine 1:10 Untersetzung nötig ist


Lieferumfang:

  • Teleskop Skywatcher Skyliner 200p Classic Dobson 200/1200mm
  • Azimutale Montierung (Rockerbox): Gleitlager auf festem Holzstativ
  • 2 Okulare:
    • 25 mm Übersichtsokular (48fache Vergrößerung)
    • 10 mm Detailokular (120fache Vergrößerung)
    • maximale Vergrößerung 400 Fach durch zusätzliches Zubehör. Die maximale sinnvolle Vergrößerung liegt bei einem 200mm Spiegelteleskop bei ca. 250 bis 300 Fach.
  • 9x50 optischer Sucher
  • Deutsche Bedienungsanleitung
  • Auf Wunsch liefern wir einen Mondfilter kostenlos dazu

 

Technische Daten im Überblick:

  • Bauform: Spiegelteleskop / Newton
  • Spiegelmaterial: Pyrex
  • Die Optik ist garantiert beugungsbegrenzt 
  • Objektivdurchmesser: 203 mm
  • Brennweite: 1200 mm (f/6)
  • Auflösung: 0,58 Bogensekunden
  • Grenzgröße: 13,3 mag
  • Montierung (Rockerbox): Azimutal mit Gleitlager und Holz
  • 2'' Crayford Okularauszug. Sehr feinfühlig und stabil. Dieser benötigt keine 1:10 Untersetzung
  • Okulare: SUPER 20mm, SUPER 10mm
  • 9x50 optischer Sucher
  • Vergrößerungen mit den mitgelieferten Okularen: 48x, 120x
  • Farbe: weiß
  • Gesamtgewicht: ca. 20kg (8kg Tubus, 12kg Rockerbox / Montierung), (in Tubus und Rockerbox zerlegbar)

 

Skywatcher Skyliner 200p Dobson 200/1200mm f/6 Newton mit Okularen  


 

Über das Teleskop Skywatcher SkyLiner-200P Classic Dobson

Erfahrungen, Meinungen, Tests und Bewertungen anderer Astronomie-Begeisterter aus dem Internet

Im Internet erhält das Skywatcher SkyLiner-200P Classic Dobson von Käufern in der Kategorie der Einsteigerteleskope fast ausschließlich die Bestnote, ebenso die Bewertungen und Erfahrungsberichte der Anwender.

Fast einhellig ist die Meinung, dass das Teleskop schon in der Basisausstattung vor allem an dunklen Orten sehr gute Beobachtungen zulässt und sich sehr gut für Deep Sky Objekte eignet. Auch der Auf- und Abbau geht sehr zügig von statten und das Teleskop lässt sich leicht transportieren.


Besonders vorgehoben wird die Stabilität der Montierung gegenüber anderen Dobson. Geringes Schwingen durch die zwei Drehgriffe an den Seiten.

Natürlich lässt sich das Teleskop vor allem zur Planetenbeoabachtung auch noch beliebig erweitern. Als Erweiterungszubehör wird insbesondere eine 2fach Barlowlinse empfohlen.

Fazit: MIt dem SkyLiner-200P Classic Dobson sind vor allem Einsteiger wie auch Kinder und Jugendliche bestens bedient, die vor haben sich in dieses Hobby zu vertiefen. Mit diesem Dobson Teleskop wird es Ihnen sicher über Jahrzehnte nicht langweilig. Auch wir sprechen hier eine klare Kaufempfehlung aus.

Teleskop Skywatcher SkyLiner-200P Classic Dobson 203mm 1200mm f/6 Newton Pyrex Spiegel und Zubehör inkl. Mondfilter
Teleskop Skywatcher SkyLiner-200P Classic Dobson 203mm 1200mm f/6 Newton Pyrex Spiegel und Zubehör inkl. Mondfilter
Teleskop Skywatcher SkyLiner-200P Classic Dobson 203mm 1200mm f/6 Newton Pyrex Spiegel und Zubehör inkl. Mondfilter

Kundenrezensionen:

Autor:  am 21.08.2018     Bewertung:

Hallo zusammen,

ich bin bisher sehr zufrieden mit dem Teleskop und habe dieses ausgiebig getestet (solange das Wetter es zugelassen hat). Das Teleskop wurde sehr schnell geliefert, gut verpackt und ich konnte keine Mängel feststellen. Der Zusammenbau der Rockerbox ging schnell und einfach über die Bühne (ca. 1 Std ohne hetzen).
Die Bedienung ist simpel, selbsterklärend und selbst unter nicht optimalen Bedingungen kann man schöne Ergebnisse erzielen.

Als Hobby-Einsteiger konnte ich bereits Jupiter mit Monden, Saturn mit Monden, Mars (Seeing-bedingt keine Strukturen), M57 Ringnebel, M13 Kugelsternenhaufen, M27 Hantelnebel, M16 Adlernebel, M31 Andromeda Galaxie, M51 Strudelgalaxie sowie den Mond bestaunen. Selbst Satelliten, ein Flugzeug und eine Sternschnuppe hab ich vor die "Linse" bekommen.

Die Justierung vor Auslieferung ist optimal und selbst nach mehrfachen Zerlegen und Transportieren des Teleskopes ist sie noch im annehmbaren Bereich.

Ich empfehle jedem sich noch zusätzliches Zubehör zu besorgen. Die mitgelieferten Okulare reichen zwar für die ersten Schritte, qualitativ geht da aber noch viel mehr.
Zudem ist der Sucher meiner Meinung nach nicht für Einsteiger geeignet, da dieser mehr Sterne zeigt als mit dem bloßen Auge erkennbar -> Sternbilder sind nicht mehr erkennbar und man verliert die Orientierung. Auch diverse Filter sind zu empfehlen.

Bisher sehr zufrieden -> 5 Sterne

Autor:  am 08.08.2018     Bewertung:

Sehr geehrter Herr Kloß,

gerne möchte ich mich bei Ihnen für den aussergewöhnlichen Service und die
freundliche Beratung bedanken. Das Teleskop hat mich der Faszination
Weltraum ein ganzes Stück näher gebracht. Ich finde es zwar immer noch sehr
schwierig weiter entfernte Objekte ins Bild zu bekommen aber das liegt wohl
daran dass ich blutiger Anfänger bin. Die Andromedagalaxie habe ich
allerdings schon sehr eindrucksvoll ins Bild bekommen können. Ich freue mich
schon darauf noch mehr DeepSky Objekte beobachten zu können.

Mit freundlichen Grüßen,

Fabian B.

Autor:  am 06.08.2018     Bewertung:

Hallo Herr Kloss,

wie versprochen folgend meine Rückmeldung, erste Erfahrungen, Eindrücke und
(natürlich) erste Fragen.

Lieferung hat wirklich super schnell funktioniert. Die komplette Lieferung
ist unbeschadet bereits 2 Tage später eingetroffen, toll!

Der Aufbau der Rockerbox und des Teleskops war überhaupt kein Problem. War
ganz überrascht, dass sogar das komplette notwendige Werkzeug mit dabei war.
Alles macht einen stabilen und wertigen Eindruck.
Das Einstellen des Suchers hat auch gleich auf Anhieb funktioniert.

Tja, und Glück hatten wir mit der Sicht auch gleich. Zwei sternenklare
Nächte.

Nach etwas Übung konnten wir bereits erste Blicke auf den Saturn werfen,
natürlich waren wir etwas überrascht, wie schnell der Planet wieder aus dem
Sichtfeld verschwand.

Ebenso Mars und Jupiter konnten wir gemeinsam bestaunen.
Dabei macht der Crayford Auszug einen sehr hochwertigen Eindruck, die
Scharfstellung ist sehr präzise möglich.

Fazit: Wir sind sehr begeistert und haben "Blut geleckt"



Mit freundlichen Grüßen
Jochen W.

Autor:  am 28.05.2018     Bewertung:

Hier ein paar meiner Erfahrungen:

Kundenservice:
Perfekt! Nicht nur eine spitzenmäßige Beratung (zu nahezu jeder Uhrzeit und mit sehr schnellen Antworten), sondern auch ehrliche Meinungen. In diesem Shop wird einem nichts angedreht, es wird immer anständig beraten und die positiven und negativen Aspekte näher gebracht. Ich habe mich selten irgendwo so gut beraten gefühlt wie hier.
Vor der Lieferung wird das Teleskop justiert und überprüft, ein weiteres Markenzeichen des guten Kundenservices.

Teleskop:
Sehr gutes Modell zur visuellen Beobachtung und auch mit sehr sehr viel Mühe für die Photographie geeignet. Ich sage mit sehr sehr viel Mühe, da man mit einer DSLR oder Webcam keine Primärfokusphotographie betreiben kann und ich immer ein 2x Barlow mit einsetzen musste. Somit hat man natürlich sehr hohe Vergrößerungen.
Zur visuellen Beobachtung jedoch absolut super. Aufbau der Montierung ist alleine machbar, jedoch zu weit deutlich einfacher. Aufbau des Teleskopes ist danach ziemlich einfach, einfach Montierung aufstellen und Tubus einsetzen, festschrauben und fertig.
ACHTUNG: Gewicht 26kg und sperrig, man kann es nicht einfach unter den Arm klemmen und damit in den Park gehen.

Was kann man noch sagen, ich habe mit dem Teleskop bisher den Mond, einige Konstellationen und Sterne (oder auch Doppelsterne), den Saturn und natürlich auch den König des Sonnensystems Jupiter angesehen. Mit Vergrößerungen über 300x und Kontrastverhältnissen wie ich es vorher nicht für möglich gehalten hätte.

Alles in allem ein sehr sehr guter Kauf.

Autor:  am 19.02.2018     Bewertung:

Hallo Herr Kloß,

ich weiß, Sie haben gerade Urlaub. Nur möchte, nein, ich muss mit Ihnen meine Begeisterung über die gestrige Beobachtung des Orionnebels mithilfe des 10 mm Super Plössls teilen, da ich sonst wohl platzen werde :-)

Noch nie habe ich den Nebel so klar und deutlich und vor allem dessen Ausmaß wie am gestrigen Abend!

Hinzu kommt, dass ich auch zum ersten Mal festgestellt habe, dass es ja mindestens fünf Sterne im Trapez sind! Krieg ich jetzt auch wieder Gänsehaut bei dem Gedanken!

Ich meine, dass hätte ich nie im Leben gedacht. Gut, Vergleiche mit anderen Okularen habe ich noch nicht. Aber das war gestern ein weiterer klasse Moment in meiner noch jungen Beobachtungslaufbahn.

Hätte ich diese Klarheit auch mit dem Zoom-Okular hinbekommen?

In mir juckt jetzt natürlich das Verlangen nach einem 6 mm Okular...

Über diese Brennweite habe ich auch schon einiges gelesen. Ich traue mich schon fast gar nicht mehr zu fragen, aber welches würden Sie mir empfehlen?

Antworten müssen Sie nicht gleich heute. Das hat sicher noch Zeit bis nach Ihrem Urlaub!

Viele Grüße,
Sven B.

Autor:  am 19.01.2018     Bewertung:

Hallo Sterngucker (oder die es werden wollen),

dieses Dobson-Teleskop kam in zwei Kisten an und war mit den mitgelieferten Werkzeugen und der Montageanleitung leicht aufzubauen. Der Hauptspiegel ist schon montiert und wurde von den Teleskop Spezialisten bereits zusammen mit dem Fangspiegel justiert.
Es ist eines dieser Teleskope, von denen man sich einfach nicht trennen kann.
Aufgrund seiner Tragbarkeit und seiner relativ großen Öffnung habe ich schon viele Objekte durch dieses Teleskop gesehen, angefangen vom atemberaubenden Orionnebel bis hin zu Kugelsternhaufen und hellere Galaxien. Die Sterne von M13 sind bis zum Kern aufgelöst, auch engere Doppelsterne sind mit Leichtigkeit zu trennen.

Auch Planeten lassen sich gut beobachten. Jupiter z.B. mit seinen Monden und den äquatorialen Bändern . Bei der Betrachtung von Saturn konnte ich einige Male die sogenannte Cassini-Teilung sehen.

Immer wenn mich jemand nach einer Kaufempfehlung frägt, empfehle ich diesen unkomplizierten Dobson von Skywatcher. Ideal auch für Einsteiger !!

Grüße aus der Schweiz,
Urs

Autor:  am 06.09.2017     Bewertung:

Hallo Herr Kloß,

jetzt muss ich doch mal meine Erfahrungen mit dem Teleskop kund tun.

Ich hatte einige Wochen den Galaxy Dobson zum testen. Der scheint baugleich mit dem GSO Dobson zu sein. Was hier gleich auffällt sind die Federn an den Höhenrädern die nicht stark genug sind um schwerere Okulare zu halten. Hier musste ich mit der Hand immer gegenhalten damit das Teleskop nicht nach unten nickt. Auch der Okularauszug war trotz der Untersetzung etwas schwammig und die Rockerbox hat ziemlich gewackelt. Die Nachführung war aber dennoch recht leichtgängig.

Habe mich dann doch für den Skywatcher Dobson entschieden da mir der Preis für den Galaxy zu hoch war und die Teleskopspezialisten das Teleskop auch testen und einstellen und viele Testberichte diesen Dobson als sehr gut bewertet hatten.

Und siehe da, der SkyWatcher ist wesentlich stabiler und trotz der fehlenden Untersetzung am Okularauszug noch feiner zu fokussieren. Der Okularauszug scheint stabiler und feinfühliger zu sein. Die Abbildung ist genau so gut wie im Galaxy Dobson. Wir hatten bereits einige Nächte mit meinem Bekannten gemeinsam beobachtet.

Als Zubehör habe ich mir das Seben Zoom, ES 24mm 82° und das Aspheric 31mm von Baader gekauft. Das Seben ist auch wirklich gut und direkt vergleichbar mit den Okularen von dem Galaxy. Mit dem Zoomokular kann ich mich an die sinnvolle Vergrößerung herandrehen. Das Aspheric ist um längen besser als das 30mm Erfle das fast schon schwammig gegenüber dem Baader Okular abbildet. Das sieht mein Bekannter nicht ganz so schlimm aber auch er muss zugeben das das Erfle nicht so der Bringer ist.

Auf jeden Fall bin ich mit dem Dobson sehr zufrieden und freue mich auf viele klare Nächte.

Autor:  am 05.09.2017     Bewertung:

Sehr geehrter Herr Kloß,

ich möchte Ihnen nochmal eine kurze Rückmeldung geben.

Am Mittwoch habe ich das Teleskop dankend erhalten und es war auch schnell aufgebaut.
Gestern konnte ich nach einer Nacht Eingewöhnung an die spiegel- und seitenverkehrte Darstellung dann auch schon schnell den Andromedanebel finden und bestaunen.
Soweit ich das beurteilen kann ist das Teleskop auch nicht dejustiert, die Ringe beim unscharf stellen eines Sternes sind schön konzentrisch.
Überrascht hat mich auch die Qualität des Teleskopes. Es wirkt sehr stabil und die Dobson Montierung funktioniert auch sehr gut nachdem ich etwas rumprobiert habe wie fest man die Schraube zwischen den beiden Platten anziehen muss.


Kunden, die diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel bestellt:

Übersicht   |   Artikel 24 von 24 in dieser Kategorie« Erster   |  « vorheriger   |  nächster »   |  Letzter »